Alexander Sergejewitsch Baturin (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Alexander Sergejewitsch Baturin war ein großrussischer Kosmonaut und der Bruder von Iwan Baturin.

Erscheinungsbild

Er litt an einer im Jahre 2036 unheilbaren Krankheit, die in körperlich nicht einschränkte. (PR Neo 4)

Charakterisierung

Er galt als Intellektueller und besaß eine große Zähigkeit. (PR Neo 9)

Geschichte

Aus einer Ehe ging ein Sohn hervor, mit seiner Ehefrau entzweite er sich. Aus großer Liebe war noch größerer Hass geworden. (PR Neo 4)

Mitte Juni 2036 empfing Zar Alischer Wekselberg die Besatzung einer großrussische Rakete mit Kommandant Gleb Jakunin, Darja Morosowa und Alexander Baturin, die zum Mond aufbrechen sollte. Für Baturin und Morosowa war es der zweite gemeinsame Weltraumflug. In einem zweiten inoffiziellen Treffen im Blauen Kreml erteilte der Zar Baturin den Auftrag die Fremden auf dem Mond von einer Zusammenarbeit mit Großrussland zu bewegen oder sie anderenfalls mit einer Mini-Atombombe auszuschalten. Baturin willigte ein und handelte für seine nahen Angehörigen einige Vergünstigungen aus. Seine Eltern sollten ein neues Haus erhalten, sein Sohn, den er seit Jahren nicht mehr gesehen hatte, ein üppiges Auslandsstipendium und auch für seine Exfrau eine beträchtliche Summe. (PR Neo 4)

Ende Juni 2036, kurze Zeit vor der US-amerikanischen STARCHILD, startete auch eine großrussische Rakete mit Alexander Baturin, sowieKommandant Gleb Jakunin und Darja Morosowa zum Mond. Auch sie wurde, wie zuvor die STARDUST und wenig später die STARCHILD, von den Arkoniden der AETRON attackiert und musste auf der Mondrückseite notlanden. Baturins Crew schlug sich zur Armstrong Base durch und fand dort die ein paar Tage zuvor aufgrund des Ausfalls der Luftversorgung erstickte amerikanische Besatzung vor. (PR Neo 3)

Am 3. Juli 2036 konnten die Russen auch die überlebenden Astronauten der STARDCHILD, Michael Freyt, Rod Nyssen und Conrad Deringhouse, in der Base empfangen. Jakunin und Freyt handelten ein Zweckbündnis aus, so dass sie in drei gemischt besetzten Mondfahrzeugen zur AETRON fuhren. Am nächsten Tag erreichten sie die AETRON. Jakunin und Freyt wurden an Bord gelassen und Freyt zündete eine transportable Atombombe. Baturin und die anderen Raumfahrer überlebten in ihren Mondfahrzeugen die Explosion der AETRON. (PR Neo 3)

Die Raumfahrer warteten ohne Aussicht auf Rückkehr auf ihren Tod, als die STARDUST an der Explosionsstelle landete. Reginald Bull bot den vier Überlebenden an sie mit zu nehmen. Während des Rückflugs zur Erde konfrontierte Bull Baturin mit seiner These, dass auch Baturin eine Bombe bei sich trug. Baturin ließ sich überzeugen sie den Robotern an Bord zur Sicherung zu übergeben. (PR Neo 4) Der massive Beschuss durch die Volksbefreiungsarmee führte zu einem fatalen Treffer, der die STARDUST 500 Meter über Terrania auseinander brechen ließ. Arkonidische Roboter fingen auf Geheiß von Perry Rhodan die fünf Menschen noch vor dem Erdboden auf und bewahrten sie so vor dem Tod. Die großteiligen Trümmer der STARDUST fielen ausgebrannt in den Wüstenboden. (PR Neo 5)

...

Am 27. Juli wurde er von Perry Rhodan ausgesucht, mit ihm, Thora da Zoltral, Wuriu Sengu, Tako Kakuta, Anne Sloane, Ras Tschubai, Rod Nyssen, Conrad Deringhouse und Darja Morosowa am Flug der GOOD HOPE in das Wega-System teilzunehmen. (PR Neo 9)

Mit Perry Rhodan stürzte Alexander in der GOOD HOPE auf Ferrol ab. Die Trennung der Gruppe durch die Teleporter Tako Kakuta und Ras Tschubai, die hohe Schwerkraft von Ferrol, die massiven Angriffe der Topsider und die erbarmungslosen Kämpfe machten sich bemerkbar, als die Gruppe um Perry Rhodan in einer Hütte außerhalb des Gebiets der Warani Unterschlupf fanden. Mit schweren Vorwürfen gegen das Vorgehen von Perry brach Alexander unter Tränen zusammen. (PR Neo 11)

Der Widerstand gegen Perry Rhodan brach erneut aus, als Scahles sich für sie opferte, um Perry und seiner Gruppe den Weg im Vorort Parifan frei zu machen. Alexander wandte sich offen gegen Perry und stürmte irgendwo hin in die Stadt, gefolgt vom Warani Menet. (PR Neo 11)

Wenig später wurde er von Topsidern in einem Lagerschuppen gefangen genommen. Der herbei eilende Trker-Hon fand Alexander Baturin und Menet nur noch tot. Sie waren Opfer eines ehrgeizigen Soldaten, der dreißig Gefangene in einem Blutrausch mit seiner Strahlerwaffe ermordet hatte. (PR Neo 11)

Trivia

In PR Neo 57 erwähnt Christian Montillon, dass Baturin zusammen mit Artjom Tomisenkow in San Francisco Kontakt zu Iwan Goratschin aufgenommen hätte. Statt Baturin war es jedoch laut PR Neo 15 Stepan Raskujan gewesen.

Quellen

PR Neo 3, PR Neo 4, PR Neo 5, PR Neo 9, PR Neo 11, PR Neo 57