Asfath Tasag: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „]] {{PPDefaultsort}}“ durch „]] {{PPDefaultsort}}“)
K (Quelle)
 
Zeile 16: Zeile 16:
 
[[Quelle:PR1467|PR 1467]]
 
[[Quelle:PR1467|PR 1467]]
 
 
 
 
 
+
{{PPDefaultsort}}
 
[[Kategorie:Personen|Tasag, Asfath]]
 
[[Kategorie:Personen|Tasag, Asfath]]
  
 
[[Kategorie:Die Cantaro]]
 
[[Kategorie:Die Cantaro]]
{{PPDefaultsort}}
 

Aktuelle Version vom 23. Mai 2020, 21:07 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Haluter Asfath Tasag war ein exzentrischer Wissenschaftler und dafür verantwortlich, dass die erste Kontaktaufnahme der im Exil lebenden Haluter mit dem Zentralplasma der Posbis im Jahr 906 NGZ scheiterte. (PR 1467)

Charakterisierung

Der Hyperfunkspezialist Asfath Tasag wies eine exzentrische Persönlichkeit auf und überschritt bei seinen Forschungen vielfach die Grenzen dessen, was für andere Haluter vertretbar war. So beabsichtigte er zum Beispiel das Zentralplasma zur Erreichung seiner Forschungsziele zu versklaven. Seine Artgenossen hielten ihn für geistesgestört und mieden den Kontakt zu ihm. (PR 1467)

Geschichte

Tasag forschte hunderte von Jahren an der Entwicklung eines Verfahrens auf ultrahochfrequenter Basis zur zeitverlustfreien Kommunikation über beliebige Entfernungen hinweg. Die Ergebnisse hieraus sollten die Grundlage für ein Transportsystem bilden, das auf der gleichen Basis funktionieren sollte. In seinen Experimenten vermuteten andere Wissenschaftler den Grund für das Verschwinden der Posbis aus dem Habuur-System. Beweisen konnten Sie dies allerdings nicht. Dennoch setzte sich Asfath Tasag im Jahre 766 NGZ von seinem Volk ab und tauchte unter. (PR 1467)

140 Jahre später, 906 NGZ, erschien er wieder und versuchte das auf Dongan ansässig gewordene Zentralplasma zu versklaven. Der Versuch scheiterte und auf Weisung des Gremiums der Zweitausendjährigen wurde er gefangen gesetzt. (PR 1467)

Im Jahre 999 NGZ entkam er und setzte sich erneut nach Dongan ab. Als das Zentralplasma seine Beeinflussungsversuche nicht beachtete, tauchte er auf dem Planeten unter. (PR 1467)

Quelle

PR 1467