BLINDER VOGEL

Aus Perrypedia
Version vom 3. Juli 2022, 16:48 Uhr von JoKaene (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „==Geschichte==“ durch „== Geschichte ==“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Space-Jet BLINDER VOGEL war ein Beiboot der SOL.

Allgemeines

Ihr Standort war ein Hangar in der SZ-1. Keiner der in der BLINDER VOGEL eingesetzten Roboter verfügte über einen Plasmazusatz. (Atlan 621)

Besatzungsmitglieder

Geschichte

Am 8. Dezember 3807 geriet die SOL in Gefahr, als sie sich dem Leuchtenden Auge, der Residenz Anti-Homunks in der Galaxie Xiinx-Markant, zu nähern versuchte und dabei in die Schlafzone geriet. Die Flucht gelang nur knapp. Das Raumschiff musste Zuflucht auf dem Planeten Orz-Otan suchen. Atlan nahm an, dass es unmöglich sei, das Leuchtende Auge mit der SOL zu erreichen. Er wollte es mit einem Beiboot versuchen. Zu diesem Zweck stellte Breckcrown Hayes dem Arkoniden die BLINDER VOGEL zur Verfügung. (Atlan 621)

Die BLINDER VOGEL startete kurz vor dem Angriff des Manifests Kaytrin auf die SOL. Die Besatzung der Space-Jet beobachtete, wie der Hantelraumer von einer Erdspalte verschlungen wurde. Die SOL konnte sich befreien. Dabei wurde der mit Kaytrin identische Planet Orz-Otan vernichtet. Die BLINDER VOGEL flog danach in Richtung Leuchtendes Auge. Unterwegs meldete sich Wöbbeking und kündigte an, Atlan mit dem Temporären Reinkarnationseffekt Informationen über Anti-Homunk zukommen zu lassen. (Atlan 621)

Am 12. Dezember kamen Barleona und Tyari per Transmitter an Bord. Durch die Schrumpfmikroben wurde die SOL um das 10.000fache verkleinert. Das geschrumpfte Schiff flog die BLINDER VOGEL an und landete in einer Schleuse der Space-Jet. Blödel und Hage Nockemann entdeckten die Schrumpfmikroben und brachten speziell entwickelte Geräte an der SOL an. Beim Einflug in den Wall aus Formmaterie, der sich um das Leuchtende Auge gebildet hatte, entfalteten die Apparate ihre Wirkung. Durch das Wachsen der SOL löste sich der Wall auf. Zugleich wurde der Struktor freigesetzt und auf Originalgröße gebracht. Die BLINDER VOGEL wurde wieder in die SOL eingeschleust. (Atlan 623)

Quellen

Atlan 621, Atlan 623