BOX-86104: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Sortkeyvorlage)
K
 
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
[[Quelle:PR498|PR 498]]
 
[[Quelle:PR498|PR 498]]
 +
 +
{{DEFAULTSORT:Box0086104}}
  
 
[[Kategorie:Raumschiffe]]
 
[[Kategorie:Raumschiffe]]
  
 
[[Kategorie:Die Cappins]]
 
[[Kategorie:Die Cappins]]
{{PPDefaultsort}}
 

Aktuelle Version vom 16. Januar 2020, 21:53 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

BOX-86104 war ein Fragmentraumer der Posbis im Jahre 3438.

Technische Details

Mit nur 100 m Durchmesser handelte es sich um einen sehr kleinen Fragmentraumer.

Geschichte

Mitte Juli 3438, während der takerischen Pedoinvasion, landete das Posbischiff auf dem Titan, um einen Defekt an seinem Navigationssystem zu beheben. Dass dort unter Umständen Pedotransferer sein könnten, beunruhigte den Plasmakommandanten nicht.

Trotz der Sicherheit des Posbis, unangreifbar durch einen Pedotransferer zu sein, gelang es Vascalo, ihn unter seine geistige Kontrolle zu zwingen. Auch wenn die Abwehr des Plasmakommandanten ihn zu ständiger Konzentration zwang, konnte Vascalo den Kommandanten und dessen Posbis kontrollieren, ihnen die Bergung seines Pseudokörpers befehlen und sogar fünf Terraner unter Kommando von Leutnant Farrel Hook töten, der Vascalo verfolgt hatte.

Als das Posbiraumschiff von Titan startete, waren die Terraner aufgrund einiger kleiner Unstimmigkeiten im Verhalten des Posbis misstrauisch geworden. Sie fingen den Raumer ab, und ein Durchsuchungsteam inspizierte den Raumer mit einem Hollbeyn-Resonator. Aufgrund der Abschirmung des Plasmagehirns konnte Vascalo nicht aufgespürt werden und durfte weiterfliegen.

Im Kampfgebiet angekommen, verhielt sich der Fragmentraumer wie ein normales Kleinraumschiff und schoss einige Vasallen ab. Dann verließ Vascalo das Gehirn des Kommandanten, schleuste aus und wurde von Sammlern aufgefischt.

BOX-86104 landete anschließend auf Titan, um einen Defekt an seinem Navigationssystem zu beheben. Da dort inzwischen keine Pedotransferer mehr gemeldet wurden, gab es keinen Grund für den Plasmakommandanten zu Beunruhigung. Galbraith Deighton und Julian Tifflor besuchten das gelandete Posbiraumschiff und stellten somit fest, dass auch Posbis nicht immun gegen Pedotransferer waren.

Quelle

PR 498