Dimensionsfahrstuhl

Aus Perrypedia
Version vom 7. Juni 2018, 13:48 Uhr von Klenzy (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Dimensionsfahrstuhl wird ein Weltenfragment bezeichnet, das sich durch einen Dimensionskorridor fortbewegt.

Allgemeines

Vor vielen Jahrmillionen (vermutlich vor circa 80 Millionen Jahren) schuf der Mächtige Yephenas aus einem oder mehreren Planeten die Inseln (die später als »Weltenfragmente« bezeichnet wurden). Damit wollte er punktuell dort eingreifen, wo die Strahlung eines Sternenschwarms nicht die gewünschte Wirkung auf ausgewählte Lebensformen gebracht hatte. Da das Aufgabengebiet der Mächtigen jedoch riesig war suchte er nach einer Möglichkeit, nicht nur in Raum und Zeit, sondern auch in andere Universen des Multiversums vorzudringen. Als geeigneter Weg erschienen ihm dazu die Dimensionskorridore. So stattete er alle Inseln mit einer Technik aus, welche die Benutzung dieser Dimensionskorridore erlaubte. Daher bezeichnete man die Weltenfragmente manchmal auch als Dimensionsfahrstühle. (Atlan 499)

Der Wechsel von der Oberfläche eines Planeten in den Dimensionskorridor erfolgte ohne ein weiteres Medium, sondern spontan. Auf der jeweiligen Insel bewirkte das, dass der künstlich geschaffene Tag-Nacht-Rhythmus abgelöst wurde. Anstatt Sonnenschein und Finsternis herrschte die ganze Reisezeit über ein graues Halbdunkel, das einmal etwas heller, dann wieder etwas dunkler war (dieses Intervall entsprach dem vorherigen Tag-Nacht-Rhythmus). Auch der Zeitablauf der Dimensionsfahrstühle war unabhängig von der Umgebung, konnte also deutlich schneller (und vermutlich auch langsamer) stattfinden. Die Bewegung der Insel selbst konnte von deren Bewohnern nicht bewusst wahrgenommen werden. Nur unerwartetes Abbremsen oder missglückte Startversuche spürten sie in Form kleinerer oder stärkerer Beben. Während der Reise im Korridor kam es auch zu einem sehr leisen Rauschen. (Atlan 332, Atlan 447)

Im Zielgebiet, also auf jenem Himmelskörper, an welchem ein Dimensionsfahrstuhl zu materialisieren beabsichtigte, kam es schon Wochen vor dessen Ankunft zu hyperphysikalischen Phänomenen. (Atlan 300)

Quellen

Atlan 300, Atlan 332, Atlan 447, Atlan 499