Diskussion:Zwiebelschalenmodell: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Anmerkung zu Thez)
K (Anmerkung zu Thez)
Zeile 11: Zeile 11:
 
:Warum das genau so in der Anmerkung steht, weiß ich nicht und den Roman habe ich auch nicht (hier); da gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn bspw. jemand nach den Infos von PR2850 gearbeitet hat und spätere Quellen nicht oder noch nicht hatte, dann ist die Anmerkung aus dessen Sicht vielleicht völlig korrekt. Da niemand immer alle Quellen parat hat, ist es unsere gemeinschaftliche Aufgabe, quellenübergreifende Bezüge aufzudecken und widersprüchliche Angaben zu klären.
 
:Warum das genau so in der Anmerkung steht, weiß ich nicht und den Roman habe ich auch nicht (hier); da gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn bspw. jemand nach den Infos von PR2850 gearbeitet hat und spätere Quellen nicht oder noch nicht hatte, dann ist die Anmerkung aus dessen Sicht vielleicht völlig korrekt. Da niemand immer alle Quellen parat hat, ist es unsere gemeinschaftliche Aufgabe, quellenübergreifende Bezüge aufzudecken und widersprüchliche Angaben zu klären.
 
:Denkbar wäre auch, dass es sich um eine verkürzte Darstellung handelt, mit der einfach ausgesagt wird, dass Thez irgendwann mal eine Materiequelle war - nur um klarzustellen, dass er nicht aus dem Materiesenke-Chaotarchen-Zweig entstand. --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 12:21, 23. Mär 2019 (CET)
 
:Denkbar wäre auch, dass es sich um eine verkürzte Darstellung handelt, mit der einfach ausgesagt wird, dass Thez irgendwann mal eine Materiequelle war - nur um klarzustellen, dass er nicht aus dem Materiesenke-Chaotarchen-Zweig entstand. --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 12:21, 23. Mär 2019 (CET)
 +
::Hatte eine "Sprung" auf den höheren Zwiebelschalen immer als Transformation verstanden. Die Superintelligenz aus der (zusammen mit der Mächtigkeitsballung) eine Materiequelle entstand bleibt nicht irgendwie "übrig" sondern wurde umgeformt. Ähnlich hatte ich immer gedacht, dass eine Materiequelle ebenfalls umgeformt (und in den Raum hinter den Materiequellen transportiert wird). Aus der Raupe wird der Schmetterling mäßig. Von daher, Jamba, verstehe ich Deine Überlegungen nicht so ganz: Materiequellen existieren noch, nachdem sie sich in Kosmokraten weiterentwickelt haben?
 +
::Bezüglich Thez: Der Satz in der Anmerkung kann durchaus unterschiedlich interpretiert werden. Naheliegend ist Deine, Jamba (falls ich Dich richtig verstanden habe) "Materiequelle -> Thez". Genauso gut kann der Satz einfach unscharf formuliert sein. So in etwas wie in "das tierische Leben auf der Erde ging aus Einzellern hervor". Irgendwo richtig. Für ziemlich viel Leben gab es aber alles möglich an zusätzlichen Zwischenstufen. Kann wahrscheinlich nur der Schreiber der Anmerkung sagen, was gemeint war. :-) --{{Benutzer:NAN/Signatur}} 15:44, 23. Mär 2019 (CET)
  
 
== Atopisches Tribunal ==
 
== Atopisches Tribunal ==

Version vom 23. März 2019, 16:44 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Anmerkung zu Thez

Guten Morgen. Ich hab gerade diesen Artikel noch einmal gelesen und da ist mir etwas aufgefallen. In der Anmerkung unter "Stufen Allgemein" wird gesagt, dass Thez aus einer Materiequelle hervorgegangen ist, also, soweit ich das richtig verstanden habe, nicht die Stufe eines Kosmokraten erreicht hat.

Julian Tifflor sagt Atlan gegenüber allerdings, als beide zusammen in PR 2874: Thez am Ufer des Fauthensees saßen:

Zitat: »[...] Was immer Thez, die Superintelligenz, die Materiequelle, der Kosmokrat getan, wie er seine Ländereien und schließlich sein letztes Land jenseits der Zeit bestellt hat, in diesem Augenblick ist er entstanden: als er zurückschaute und den Arm ausstreckte.[...]«

Ich muss zu meiner Schande leider gestehen, dass ich PR 2850 noch nicht gelesen habe, daher also auch nicht weiß, wie die Geschichte von Thez geschildert wurde. Vielleicht war Thez ja ein Kosmokrat, welcher zusammen mir seiner Ursprungs-Materiequelle verblasst ist? Als er sich im Inneren von ihr aufhielt oder so? Schließlich wissen wir auch nicht, inwiefern der Raum Hinter den Materiequellen mit den Materiequellen identisch ist. Vielleicht vergeht jedesmal, wenn eine Materiequelle stirbt, ein Teil dieses Raumes und entsteht bei der Etablierung einer neue Materiequelle neu? Wir wissen nur, dass Thez, wie auch immer, das Verblassen seiner Materiequelle und des Universums überstanden hat, egal, ob er mit dieser identisch war oder der Kosmokrat Thez, welcher sich zu diesem Zeitpunkt in seiner Materiequelle aufhielt. --Jamba 08:49, 23. März 2019

Warum das genau so in der Anmerkung steht, weiß ich nicht und den Roman habe ich auch nicht (hier); da gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn bspw. jemand nach den Infos von PR2850 gearbeitet hat und spätere Quellen nicht oder noch nicht hatte, dann ist die Anmerkung aus dessen Sicht vielleicht völlig korrekt. Da niemand immer alle Quellen parat hat, ist es unsere gemeinschaftliche Aufgabe, quellenübergreifende Bezüge aufzudecken und widersprüchliche Angaben zu klären.
Denkbar wäre auch, dass es sich um eine verkürzte Darstellung handelt, mit der einfach ausgesagt wird, dass Thez irgendwann mal eine Materiequelle war - nur um klarzustellen, dass er nicht aus dem Materiesenke-Chaotarchen-Zweig entstand. --Klenzy (Diskussion) 12:21, 23. Mär 2019 (CET)
Hatte eine "Sprung" auf den höheren Zwiebelschalen immer als Transformation verstanden. Die Superintelligenz aus der (zusammen mit der Mächtigkeitsballung) eine Materiequelle entstand bleibt nicht irgendwie "übrig" sondern wurde umgeformt. Ähnlich hatte ich immer gedacht, dass eine Materiequelle ebenfalls umgeformt (und in den Raum hinter den Materiequellen transportiert wird). Aus der Raupe wird der Schmetterling mäßig. Von daher, Jamba, verstehe ich Deine Überlegungen nicht so ganz: Materiequellen existieren noch, nachdem sie sich in Kosmokraten weiterentwickelt haben?
Bezüglich Thez: Der Satz in der Anmerkung kann durchaus unterschiedlich interpretiert werden. Naheliegend ist Deine, Jamba (falls ich Dich richtig verstanden habe) "Materiequelle -> Thez". Genauso gut kann der Satz einfach unscharf formuliert sein. So in etwas wie in "das tierische Leben auf der Erde ging aus Einzellern hervor". Irgendwo richtig. Für ziemlich viel Leben gab es aber alles möglich an zusätzlichen Zwischenstufen. Kann wahrscheinlich nur der Schreiber der Anmerkung sagen, was gemeint war. :-) --NAN (Diskussion|Beiträge) 15:44, 23. Mär 2019 (CET)

Atopisches Tribunal

Ich überlege, wie das Atopische Tribunal hier reinpasst und die Jenzeitigen Lande? Handelt es sich bei den Jenzeitigen Lande z.B. um Teile Hinter den Materiequellen, ist das also eine Bewegung von dort, um Einfluss auf das Normaluniversum zu nehmen? Immerhin haben die Atopen Zugriff auf die Zeit - für mich wäre das ein Merkmal, dass sie zumindest auf einer ähnlichen Stufe agieren wie die Superintelligenzen. Andererseits handelt es sich bei ihnen um ein "normales Volk". Ähnliches bei den Tiuphoren. Oder sind die nur gelenkt von Wesen z.B. hinter den Materiequellen (also Kosmokraten/Chaortarchen oder noch höher stehen Wesen)? Wer oder was ist Thez? Ich glabue, der Zyklus Jenzeitige Lande wird vieles entweder komplizierter machen oder vielleicht weiterentwickeln... --Pisanelli (Diskussion) 11:40, 27. Sep. 2016 (CEST)

Das ist eine sehr gute Frage. Das AT und die Atopen sind IMO nur sowas wie Hilfsvölker für Thez. Das AT wurde mal als eines der Organe von Thez bezeichnet. Gemeint ist vermutlich nicht ein Organ wie meine Leber, die brav Weißbier und Ouzo verarbeitet, sondern im Sinne eines Staatsorgans. Die JZL haben meines Wissens nichts mit dem Materiequellen usw. zu tun, sie existieren losgelöst von alldem. Die Stellung von Thez ist mir nicht klar. Der Pensor hat mal gesagt, Thez sei dem Horizont des GESETZES näher als die Kosmokraten/Chaotarchen. Ob das heißt, dass Thez eine neue Entwicklungsstufe im Sinne einer weiteren Zwiebelschale erreicht hat, bezweifle ich allerdings. Infos hierüber finden sich in PR 2831. Infos zu der Entstehung der JZL können in PR 2850 nachgelesen werden. --Johannes Kreis (Diskussion) 07:52, 28. Sep. 2016 (CEST)
Okay, wir können ja immer nur von dem ausgehen, was uns bekannt ist. Ich werde Deine Zweifel mal als Anmerkung hinzufügen. --Pisanelli (Diskussion) 08:11, 28. Sep. 2016 (CEST)

.

Eigentlich heisst das ja, dass durch die Ehröhung der Hyperimpedanz unsere geliebten Terraner und anderen Galaktiker um eine Stufe im Zwiebelschalenmodell zurückgeworfen wurden, doer nicht? Denn von "regelmässiger intergalaktischer Raumfahrt" lässt sich ja nun nicht mehr reden... Middengeard 20:44, 27. Mär 2006 (CEST)

Naja, die Grenzen verschwimmen da. --Jonas Hoffmann 20:52, 27. Mär 2006 (CEST)
Ob der Sonnendodekaeder sie dann wieder nach oben drückt ? ;) --Henning 16:54, 5. Feb. 2007 (CET)
Ob man Raumfahrt benutzen kann, wage ich übrigens zu bezweifeln, ändere das also mal... --Enyavar 17:53, 5. Feb. 2007 (CET)


Warum werden die Entwicklungsstufen eigentlich nicht, nach Buchstaben A,B,C,D,E... eingeteilt, wie es im Heft zu lesen ist? --Chris L. 14:23, 13. Sep. 2011 (CEST)

Wenn ich mich recht erinnere war dies die individuelle arkonidische Einstufung und nicht eine allgemein gültige. --Calloberian 15:09, 13. Sep. 2011 (CEST)
Achso, vielen Dank! --Chris L. 17:35, 13. Sep. 2011 (CEST)
Hallo, Chris!
Aus welchem Heft stammt deine Information? --JoKaene 18:30, 13. Sep. 2011 (CEST)