Ein Missetäter der übelsten Sorte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Pabel-Moewig Verlag GmbH“ durch „Pabel-Moewig Verlag KG“)
K (Textersetzung - „<br.{0,1}\\>“ durch „<br/>“)
Zeile 17: Zeile 17:
 
==Illustration==
 
==Illustration==
  
{{Vorlage:Imagegallery|Link=[[Datei:Stellaris34.jpg|180px]]|Text=Captain's Dinner|Copyright=Michael Vogt, Berlin<br \>© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt|Nummer=[[Quelle:PR2686|PR 2686]], [[Quelle:Stellaris34|Stellaris 34]]}}
+
{{Vorlage:Imagegallery|Link=[[Datei:Stellaris34.jpg|180px]]|Text=Captain's Dinner|Copyright=Michael Vogt, Berlin<br/>© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt|Nummer=[[Quelle:PR2686|PR 2686]], [[Quelle:Stellaris34|Stellaris 34]]}}
  
 
[[Kategorie:Kurzgeschichte]]
 
[[Kategorie:Kurzgeschichte]]
 
{{PPDefaultsort}}
 
{{PPDefaultsort}}

Version vom 28. November 2015, 17:21 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38

Überblick
Serie: Stellaris (Nr.  34)
Titel: Ein Missetäter der übelsten Sorte
Autor: Miriam Pharo
Titelbildzeichner: Michael Vogt (ALLIGATOR-Farm)
Erschienen in: PR 2686
Erstmals erschienen: 8. Februar 2013
Hauptpersonen: Miharu Watanabe, Cheelur Oripot
Handlungszeitraum: 15. Jahrhundert NGZ
Handlungsort: STELLARIS
Vorwort von: Hartmut Kasper

Handlung

Als der Meisterdetektiv Cheelur Oripot an Bord kommt, kann die Pilotin Miharu Watanabe es nicht glauben. Sie ist totaler Fan des Meisterdetektivs und kennt all seine Fälle bis ins kleinste Detail. Da Bartolomäus Drake auf ein Abendessen mit Oripot verzichtet, bekniet sie Sourou Gashi, an seiner Stelle an der Tafel zu sitzen. Gashi gewährt ihr diesen Wunsch. Während des Essens erzählt Oripot, dass er den Meisterdieb, den Roten Pagen auf Karak gestellt hat. Doch dieser habe ihn betäubt und ist geflüchtet. Aber wenigstens weiß er nun, dass es sich um einen Wandler handelt. Am nächsten Morgen verabschiedet sich Oripot überraschend, da der Rote Page in der Nähe der STELLARIS-Route gesichtet wurde. Er überreicht Watanabe ein Kästchen, mit der Bitte, es nach ihrer Schicht zu öffnen. Stunden später wird der Diebstahl der kaiserlichen Münzen aus dem Guggenheim-Nachlass bemerkt. Da Oripot der einzige ist, der in den letzten zwölf Stunden an- und abgereist ist, kann nur er der Dieb sein. Watanabe öffnet das Käschten und erstarrt: Darin liegt ein Amethyst auf einem roten Handschuh. Der rote Handschuh ist das Markenzeichen des Roten Pagen.

Illustration

Stellaris34.jpg
Captain's Dinner
Heft: PR 2686, Stellaris 34
© Michael Vogt, Berlin
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt