Eishaarfeld

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Eishaarfeld ist die einzige Form, in der sich die Lordrichter von Garb und das Schwert der Ordnung ihren Untergebenen zeigen.

Beschreibung

Ein Eishaarfeld ist eine 3,5 Meter hohe und zwei Meter durchmessende, säulenförmige Wolke aus dünnen, wie Eis glitzernden Fädchen, die umeinander wirbeln. Man erkennt, dass sich darin ein Körper verbirgt, jedoch ist dieser nicht genauer erkennbar. (Lordrichter 7)

Von der mentalen Projektion geht eine ungeheure Aura der Macht aus, die von den Untergebenen nur sehr schwer zu ertragen ist. Die Stärke ist vom Benutzer regulierbar. Es ist auch möglich die Aura so zu stärken, dass andere Personen damit gefoltert und sogar getötet werden können. Jedes Eishaarfeld hat eine individuelle Aura, wodurch sich die Lordrichter und das Schwert der Ordnung sich untereinander erkennen können. (Flammenstaub 11)

Die Lordrichter können das Feld willentlich um sich entstehen lassen. Es scheint dabei keinerlei Maschinerie vonnöten zu sein. (Flammenstaub 12)

Weiterhin kann man mit dem Eishaarfeld Teleportersprünge von unbekannter Reichweite ausführen. (Flammenstaub 12)

Der Ursprung eines Eishaarfeldes war eine Art Leine, die einst ErEsSie in der Existenzebene Goan mit seinem Herrn verband. Nach dem Übertritt in das Standarduniversum hatte sich diese Leine um den Körper des Saqsurmaa geschlungen. Es gelang ErEsSie sich davon zu befreien und sie in Einzelteile zu zergliedern. Die zerstückelten Teile der Fesselleine nannte das Saqsurmaa nun Eishaarfeld. (Flammenstaub 12)

Nachdem Emion verschwunden ist, verlieren die Eishaarfelder den Großteil ihrer Kraft und werden praktisch wertlos. (Flammenstaub 12)

Das Eishaarfeld wird durch die Initiierung als Lordrichter »auf diesen übertragen«. Diese erfolgt auf den »Weihetafeln«. Lordrichter Saryla erhielt seine auf der ALTAMON, einer von drei Weihtafeln, die dem Schwert der Ordnung zur Verfügung stehen. (Flammenstaub 10)

Geschichte

Am 18. Mai 1225 NGZ nahm ein Lordrichter auf dem Planeten Maran'Thor mithilfe des Eishaarfeldes Kontakt zum Erzherzog Garbhunar und kurz darauf mit Atlan auf. (Lordrichter 7)

Lordrichter Saryla erschien Ende Oktober 1225 NGZ in einem Eishaarfeld, um dem Marquis Gymro Gabthran den Befehl zu erteilen, die Takerer bei der Eroberung Gruelfins zu unterstützen und die Ganjasen und ihre Abkömmlinge in ihrer militärischen Kapazität grundlegend zu schwächen. Ziel war die vollständige Entwaffnung und Unterwerfung der Ganjasen. Die Juclas waren zu jagen und zu vernichten. Gruelfin sollte unter die Kontrolle von Aswrayn Komkosch gestellt werden. Als Gegenleistung sollte der Drenktosch von Extosch eine von den Lordrichtern begehrte Information beschaffen. (Flammenstaub 7)

Am 30. Oktober begann die Luft in der Zentrale der AVACYN plötzlich zu flimmern. Ein Eishaarfeld entstand, begleitet von einer Aura des absolut Bösen, die die Besatzung des Beibootes in die Knie zwang. Dank Ovarons Bewusstseinssplitter und dem Extrasinn blieb Atlan vor dem Feld aufrecht stehen. Der Lordrichter teilte dem Arkoniden mit, in die vorbereitete Falle gegangen zu sein. Doch auch Kaystale schaffte es, den unheilvollen Einfluss des Feldes einigermaßen zurückzudrängen. Sie wankte auf das Eishaarfeld zu und versuchte, ihre Waffe zu ziehen. Der Lordrichter ließ das Feld einen verstärkten Impuls aussenden, der das Bewusstsein der Takererin regelrecht wegwischte. Kaystale brach tot zusammen. Genauso wollte Saryla nun mit Atlan verfahren. Mit dem Einverständnis Ovarons setzte der Arkonide den Flammenstaub ein. Durch seine Gedanken schuf er eine neue Wirklichkeit, in der das Eishaarfeld zusammenbrach. Saryla wollte soeben den ersten Todesimpuls aussenden – doch nichts geschah. Erst jetzt bemerkte der Lordrichter, dass das Feld nicht mehr existierte. Er stand völlig nackt vor dem Arkoniden und wurde gefangen genommen. (Flammenstaub 9)

In der Ovolay bildeten sich im November 1225 NGZ zwei Eishaarfelder. Der Flammenstaub reagierte von alleine auf die Felder, ohne dass Atlan etwas dagegen machen konnte. Eines der Eishaarfelder brach zusammen und gab den Obersten Lordrichter frei. Auch das zweite Feld erlosch und das Schwert der Ordnung wurde sichtbar. (Flammenstaub 11)

Quellen