HE-Sauger

Aus Perrypedia
Version vom 16. August 2022, 18:12 Uhr von Cuore (Diskussion | Beiträge) (neu)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die HE-Sauger sind spezielle Roboter aus dem Fundus der Zyrtonier. Von den Solanern auch als Weltraumzecke bezeichnet, werden sie von den Urabinern »Riesenwespen« genannt.

Technische Details

Der Roboter hat eine länglich-runde Form und gleicht einem an der Längsachse entlang halbierten Ellipsoid. Die gerundete Oberfläche ist mit schuppenähnlichen, unregelmäßigen Vielecken besetzt. Der an eine terranische Wikipedia-logo.pngZecke erinnernde HE-Sauger ist etwa 40 Zentimeter lang und 15 Zentimeter hoch und verfügt über äußerst bewegliche Extremitäten. Aus dem Vorderteil ragen mehrere Fühlerpaare aus dünnen biegsamen Metalldrähten. (Atlan 653)

Als Bewaffnung besitzen die HE-Sauger zumindest einen Desintegrator. (Atlan 653)

Geschichte

HE-Sauger wurden im April 3808 von den Zyrtoniern gegen die FARTULOON eingesetzt, die sich innerhalb der Namenlosen Zone aufhielt. (Atlan 653)

Die HE-Sauger drangen unsichtbar in die FARTULOON ein und beschädigten die Energieleiter. Diese wirkten wie »angefressen«. Dadurch kam es zu einer Fehlfunktion des Autopiloten, die das Raumschiff schwer beschädigte. Durch Untersuchung der Schäden und merkwürdige Ortungen kamen die Solaner den HE-Saugern auf die Spur. Verna la Fajjn entdeckte schließlich einen HE-Sauger, wurde von ihm aber mit einem elektrischen Schlag betäubt, als sie nach ihm griff. (Atlan 653)

Die FARTULOON stürzte auf den Planeten Urab zu. Beiboote und schwere Raumanzüge waren von den HE-Saugern zerstört worden, so dass den Solanern der Tod drohte. Sie wurden von den Urabinern gerettet und auf den Planeten gebracht. Bald beklagten sich die Vorsteher über die Sabotage des Ruhewassers, seit die Solaner eingetroffen waren. Die Temperaturänderungen des Wassers wurden als Nebeneffekt von den HE-Saugern verursacht. Einer der mitgebrachten Roboter der Solaner konnte einen HE-Sauger abschießen. (Atlan 653)

Kurz darauf sahen sich die Solaner einem Großangriff der HE-Sauger ausgesetzt, wobei die urabinischen Projektilwaffen wenig ausrichteten. Verna la Fajjn opferte sich, als sie eine gesammelte Ladung von urabinischem Sprengstoff in eine große Ansammlung der HE-Sauger brachte und zündete. Dies verschaffte den Solanern genügend Luft, um bis zum Eintreffen der SOL zu überleben. (Atlan 653)

Quelle

Atlan 653