Irhe'vorma

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Irhe'vorma war der robotische Kommandant der Ansiedlung zur Förderung des sozialverträglichen Benehmens in der Schweißöde.

Beschreibung

Die Maschine war etwa drei Meter hoch und beinahe ebenso breit. In der Mitte der Konstruktion aus Stahlverstrebungen und losen Kabeln erhob sich ein dünner Hals, auf dem ein annähernd humanoider Schädel aus dunklem Metall thronte. Über einem breiten Mund saßen zwei rotglühende Augen.

Von Irhe'vormas Typ wurden insgesamt 7943 Einheiten gebaut. Die meisten wurden in Bergwerken eingesetzt. Seit vielen Jahrzehnten hatte er von seinen Artgenossen nichts mehr gehört.

Geschichte

Anfang März 3102 bekamen es Lordadmiral Atlan und Ohm Santarin mit Irhe'vorma zu tun, der mit dem Kraken eng zusammenarbeitete und das Gefängnis in der Schweißöde als sein Eigentum betrachtete. Die Fänge des Windes lieferten Gladiatoren für die Kämpfe, die als Touristenattraktion galten. Außerdem dienten die Bedauernswerten dem Kommandanten als Untersuchungsobjekte. Er missbrauchte sie, um hinter das Geheimnis des biologischen Lebens zu kommen. Er versuchte herauszufinden, warum das biologische Leben überhaupt funktionierte, obwohl es so mit Fehlern behaftet, schwächlich und leicht zu vernichten war. Dabei schreckte er auch vor Experimenten am lebenden Körper nicht zurück.

Durch die tatkräftige Hilfe des einstigen Thakans Flakio Tasamur konnten Atlan und Santarin während eines Kampfes in der Arena aus der Anstalt entkommen.

Quelle

Lepso 2