Hauptmenü öffnen

Perrypedia β

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

JERGALL war ein Handelsstern des Polyport-Netzes, der sich ursprünglich in der Galaxie Anthuresta befand, 1463 NGZ nach dem Ende der Frequenz-Monarchie aber in die Milchstraße, genauer in das Halo-System nahe dem Planeten Aurora verlegt wurde. (PR 2565, PR 2600)

AllgemeinesBearbeiten

Er war ein Geschenk der Superintelligenzen ES und TALIN an die Terraner. Zuvor befand sich der Handelsstern im Besitz der Frequenz-Monarchie in der Galaxie Anthuresta, 4345 Lichtjahre von der Hibernationswelt Hibernation-7 entfernt.

AufbauBearbeiten

Die kugelige Kernstruktur hatte einen Durchmesser von 1520 Kilometern. Auf der Oberfläche befanden sich 62 Türme und Stacheln, die an ihrer Basis einen Durchmesser von 200 Kilometern hatten und eine Länge von etwa 340 Kilometern erreichten. Damit betrug der Maximaldurchmesser des Handelssterns 2200 Kilometer.

Im Jahre 1463 NGZ wirkten einige Teile im Inneren des Handelssterns heruntergewirtschaftet, die Wände zeigten Fäulnisspuren. (PR 2565, S. 52)

Eingeschlossen war JERGALL zu seiner Zeit in Anthuresta in eine Sonnentarnung, die das Aussehen eines roten Zwergsterns hatte und einen Durchmesser von 700.000 Kilometern besaß. (PR 2565 (Glossar)) Von dort aus bestand eine »Großverbindung« mit dem Handelsstern FATICO in Andromeda. (PR 2565, S. 50)

GeschichteBearbeiten

Auf seiner Flucht vor den Truppen des Bundes von Sicatemo erreichte der Frequenzfolger Vastrear Ende April 1463 NGZ den Handelsstern JERGALL, der sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Galaxie Anthuresta befand. Dort erhielten er und seine Begleiter Bhustrin und Satwa eine Audienz bei der Entität VATROX-DAAG. (PR 2565)

Kurze Zeit nach Vastrear erreichte auch der Frequenzfolger Sinnafoch, nach einer kurzen Odyssee über die Scheibenwelt D'Tarka, gemeinsam mit seinen Begleitern Philip und Kruuper JERGALL. Sinnafoch und Kruuper wurden von dem Frequenzmittler Demeiro zu einem Duell gegen Philip auf dem Planeten Bargeron gezwungen. (PR 2566)

Im Mai 1463 NGZ war auch JERGALL aufgrund seiner räumlichen Nähe zu Hibernation-7 Schauplatz der Kämpfe zwischen den Jaranoc VATROX-VAMUS und der Frequenz-Monarchie. Im Verlauf dieser Kämpfe wurden alle 25.000 Schlachtlichter, die JERGALL beschützen sollten, vernichtet. (PR 2588)

Irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 1463 NGZ wurde JERGALL durch die Sektorknospe QUEEN OF ST. LOUIS unter dem Kommando von Piet Rawland in die Milchstraße verlegt, genauer in das Halo-System nahe dem Planeten Aurora. Dies war ein Dankeschön der Superintelligenzen ES und TALIN für die Beteiligung der Völker der Milchstraße an den vorangegangenen Ereignissen. (PR 2599, PR 2600)

Am 5. September 1469 NGZ wurden die Systeme JERGALLS im Halo-System kurzzeitig übernommen und fremdgesteuert, um dabei mitzuhelfen, das Raumschiff BASIS im Auftrag der negativen Superintelligenz QIN SHI in die Galaxie Chanda zu entführen. Wie weit die Beeinflussung ging war nachträglich nicht mehr feststellbar, nur dass kurzzeitig eine Verbindung in die bisher abgeschnittene Polyport-Galaxie Alkagar alias Chanda bestand. Der Handelsstern JERGALL trug keine Folgeschäden davon und konnte nach einem Neustart seine Funktion wieder aufnehmen. (PR 2600, PR 2624)

Anfang August 1514 NGZ sollte Ronald Tekener über JERGALL nach ITHAFOR-5 vordringen, welcher von den Tefrodern besetzt worden war. Dabei wurde sein Herz irreparabel beschädigt. Einzig sein SERUN sowie sein Zellaktivator hielten ihn noch am Leben. (PR 2714) Auch die restlichen Mitglieder seines Teams erlitten schwere Organschäden oder Krankheiten. (PR 2715)

Im Jahre 1514 NGZ war Chim Loranto der Kommandant von JERGALL. (PR 2716)

Im Juli 1514 NGZ reiste Rhodan von ITHAFOR-4 nach JERGALL. Dabei kam es infolge der Störungen des Netzes zu einer massiven Alterung, so dass er als Greis ankam. Er ließ sofort alle Transporte stoppen. (PR 2716)

Wie alle anderen Komponenten des Polyport-Netzes verschwand auch JERGALL am 23. Oktober 1518 NGZ aus der Relativgegenwart. Ovaron Kilmacthomas, ein aus einer fünf Milliarden Jahre entfernten Zukunft ins 16. Jahrhundert NGZ gereister Präterital-Kontaktler der INSTANZ, hatte mitgeteilt, das gesamte System stehe wegen der Eiris-Kehre vor der völligen Vernichtung. Er sicherte das Netz nach eigenen Angaben für die Zukunft. (PR 2870)

QuellenBearbeiten