Hauptmenü öffnen

Perrypedia β

Kosmische Kundschafter

Version vom 25. Dezember 2018, 23:37 Uhr von JoBot (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „]] {{PPDefaultsort}}“ durch „]] {{PPDefaultsort}}“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Kosmischen Kundschafter waren von MYOTEX speziell geschulte Mathoner, die ihrem Forschungsdrang folgen und auf Kundschafterschiffen das Standarduniversum erforschen konnten.

GeschichteBearbeiten

Im Laufe der Jahrtausende fühlten sich die Mathoner von MYOTEX unterdrückt und bevormundet; es kam immer wieder zu Aufständen, oder manche Mathoner flohen aus ihrer Kuppelstadt und fanden in der feindlichen Umwelt von Ruoryc den Tod. Um das zu verhindern, startete MYOTEX zwei Projekte:

  • eine genetische Anpassung der lemurischen Flüchtlinge an die Umweltbedingungen ihrer Extremwelt
  • das Kundschafterprojekt

MYOTEX stellte jenen Mathonern, die das wünschten, hochwertige Kleinraumschiffe zur Verfügung, mit denen sie auf vorherbestimmten Routen die Galaxie erforschen konnten. Die Routen wurden deshalb vorherbestimmt, damit nicht mehrere Forscher das gleiche Gebiet erforschten, während viele andere Gebiete unerforscht blieben. Eine Abweichung vom Kurs blieb ohne Konsequenzen.

Um ein Kosmischer Kundschafter zu werden, musste ein Mathoner eine gründliche Ausbildung und hartes Training absolvieren. Dazu gehörte nicht nur eine Optimierung der eigenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten (wie z. B. Beobachtungsgabe), sondern auch eine umfangreiche Schulung im Umgang mit Fremdlebewesen. Außerdem wurden ihnen neben ihrer hervorragenden Ausrüstung noch einige Miniaturgeräte in den Körper implantiert. So befand sich oberhalb der Hirnanhangdrüse ein Gerät, mit dem sie eine semi-telepathische Verbindung zu den Psiotroniken ihrer Kundschafterschiffe aufnehmen konnten, und nahe dem Mittelohr war ein akustisches Empfangsgerät implantiert.

Allen Kundschaftern war gemeinsam, dass sie von hohen moralischen Prinzipien geleitet wurden, allen Entdeckungen gegenüber unvoreingenommen (und manchmal auch ziemlich naiv) waren und stets danach trachteten, Bedrängten zu helfen.

QuellenBearbeiten