Monzelback Hedhergin

Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Monzelback Hedhergin war ein Dynurer aus dem Auxonia-Sternhaufen.

Erscheinungsbild

Er war schmächtig, beinahe dürr. Im Jahre 3792 war er 87 Jahre alt. Seine Haut war blass. (Atlan 570)

Charakterisierung

Bis zum Jahre 3792 war Hedhergin als Varser Staatschef der Dynurer. Wurde Hedhergin zornig, erhielten seine immer etwas stechend blickende Augen einen leuchtenden Schimmer. Der Varser kleidete sich gern in imposant wirkende Gewänder. (Atlan 570)

Geschichte

Im Jahre 3792 erreichte Hapeldan auf der Flucht vor Oggar den Auxonia-Sternhaufen. Er entführte und tötete Hedhergin, versteckte die Leiche im Zentralkegel und nahm die Identität des Dynurers an. In dessen Gestalt schickte er sich an, die Macht über die friedliebenden Dynurer an sich zu reißen und ihre Kolonialplaneten zu Bastionen gegen den HORT umzuwandeln. (Atlan 570)

Oggar gelangte aufgrund einer unfreiwilligen Zeitreise erst zehn Jahre später in den Auxonia-Sternhaufen. Er begriff schnell, wer hinter der Maske Hedhergins steckte. Er verbündete sich mit der Widerstandsorganisation OK, um Hapeldan zu stürzen. Auf dem Tabuplaneten Auktan entdeckte er den Zentralkegel und dort die konservierte und unverweste Leiche Hedhergins. Diese sollte dem Volk der Dynurer während einer Ansprache Zytarr Wenks in der Halle des Volkes präsentiert werden. (Atlan 570)

Oggars Ankunft auf Dynur verzögerte sich jedoch, so dass kein echter Beweis für Wenks Behauptungen vorgelegt werden konnte. Es kam zum Bürgerkrieg auf Dynur. Dieser wurde erst nach Hapeldans Flucht und der Präsentation von Hedhergins Leiche beendet. (Atlan 570)

Quelle

Atlan 570