Perrypedia:Verbesserungsvorschläge: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Vorschautext für Heftromane?)
K (Artikel zu Handlungsebenen einheitlicher und übersichtlicher)
Zeile 31: Zeile 31:
 
:In einem Punkt bitte aufpassen: Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen den Handlungsebenen-Seiten und der Navigationsleiste der HZF. Siehe zum Beispiel [[Die Dritte Macht (Handlungsebenen)]], die Überschriften sind dieselben! --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 13:48, 23. Mär 2019 (CET)
 
:In einem Punkt bitte aufpassen: Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen den Handlungsebenen-Seiten und der Navigationsleiste der HZF. Siehe zum Beispiel [[Die Dritte Macht (Handlungsebenen)]], die Überschriften sind dieselben! --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 13:48, 23. Mär 2019 (CET)
 
:PS. vergessen zu erwähnen: Die Handlungsebenen-Seiten und die Handlungsebenen-Navigation sind keineswegs ''fertig'', sondern Baustelle seit ... ..., wo immer mal wieder jemand macht und tut und ... ;-) --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 13:52, 23. Mär 2019 (CET)
 
:PS. vergessen zu erwähnen: Die Handlungsebenen-Seiten und die Handlungsebenen-Navigation sind keineswegs ''fertig'', sondern Baustelle seit ... ..., wo immer mal wieder jemand macht und tut und ... ;-) --[[Benutzer:Klenzy|Klenzy]] ([[Benutzer Diskussion:Klenzy|Diskussion]]) 13:52, 23. Mär 2019 (CET)
 +
::Über Handlungsebenen kann man sicher im Einzelfall streiten.
 +
::Unstrittig halte auch ich, dass manche Romane zu mehreren Handlungsebenen gehören (die Ebenen haben Schnittmengen). In manchen Zyklen mehr, in anderen weniger.
 +
::Verlagssicht so vom Verlag kommuniziert ist sicher cool. Sollte aber denke ich nur ein Einflussfaktor sein.
 +
::Erinnere mich gerade an [[Hauptpersonenstatistiken]]. Gab es auch vom Verlag, die verlagsseitige Sache hatte aber massiv Fehler & Lücken?
 +
::Auch die PR-Macher machen nicht nur Primärquellen und bei allem, was sie von ihrem Hauptprodukt ableiten (z.B. - rein erfunden aber möglich - Praktikanten mal über Hefte schauen lassen und Hauptpersonenstatistik erstellen lassen) sind sie genauso Fehlern ausgesetzt wie wir.
 +
::Selbst wenn die oben verlinkte Handlungsstrang-Geschichte direkt aus dem Expose abgeleitet wäre, wäre z.B. möglich, dass sich halt ein Autor in einem Einzelroman nicht so ganz dran gehalten hat.
 +
::Generell finde ich gut zu schauen, ob der Verlag nicht eh was "offizielles" rausgegeben hat. Nur etwas aufpassen sollten wir halt immer. --{{Benutzer:NAN/Signatur}} 15:30, 23. Mär 2019 (CET)
  
 
==Vorschautext für Heftromane?==
 
==Vorschautext für Heftromane?==

Version vom 23. März 2019, 16:30 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Um diese Seite übersichtlich zu gestalten, bitte

  • neue Beiträge/ Fragen oben und nach dieser Textbox einfügen.
  • jedem neuen Beitrag eine Überschrift geben (z.B: == Diskussionsthema ==).
  • mit zwei Bindestrichen und vier Tilden (--~~~~) unterschreiben.


Artikel zu Handlungsebenen einheitlicher und übersichtlicher

Weil ich für meine beabsichtigte Arbeit für die Exzerpte der HZFs die Handlungeben der Zyklen durchgeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass Romane in mehreren verschiedenen Ebenen aufgelistet werden. Was ist der Grund dafür? Bei Die_Tolkander_(Handlungsebenen) bis Der_Sternenozean_(Handlungsebenen) scheinen die vom Verlag veröffentlichten Handlungsstränge als Richtschnur gedient zu haben, da stimmt es noch. Dann ab Neuroversum_(Handlungsebenen) werden dieselben Romane mehrfach gelistet. Ganz stark ist das dann bei Genesis_(Handlungsebenen) sichtbar. 47 Romane sind hier mehrfach gelistet.
Der Verlag selbst hatte auf seiner alten Webseite diese Übersichten:
http://www.perry-rhodan.net/information/nathan/geschichte/handlung1800.html bis
/http://www.perry-rhodan.net/information/nathan/geschichte/handlung2225.html
Wäre es nicht klug sich an diesem Modell zu orientieren? Denn es sind eigentlich Handlungstränge so wie auf den Bildern, weniger Handlungsebenen. Daher wären zuerst nach Abschluss eines Zyklus die Romane so aufzudröseln und dann den Ebenen im Artikel zum jeweiligen Zyklus xxxxx_(Handlungsebene zuzuordnen, so dass jedes HZF nur einmal vorkommt jedoch ein erklärender Test die Aufsplittung oder Zusammenführung der Stränge beschreibt, falls dies in einem Roman passiert. Ansonsten sind diese Artikel für Leute die da reinschauen nicht besonders interessant oder brauchbar, jedenfalls aus meiner jetzigen Sicht darauf. Was meint ihr dazu? Ger77 (Diskussion) 20:58, 22. Mär 2019 (CET)

Handlungsstrang ist auch nur ein Begriff, um auszudrücken, dass die betreffenden Romane in irgendeiner Art und Weise zusammen gehören. Wir sagen Handlungsebene - irgendwer hat das mal so eingeführt - und meinen dasselbe. Die Anmerkung oben auf den betreffenden Seiten gibt klar Aufschluss über die Herkunft: »Einteilung und Benennung erfolgten subjektiv [...]«, heißt, jemand hat das irgendwann festgelegt, vielleicht kannte derjenige die von dir verlinkten verlagsseitigen Handlungsstränge, vielleicht auch nicht. Wer weiß?
Wir sind ein Wiki, bei Fehlerkorrekturen und kleinen Änderungen brauchst Du nicht erst zu fragen. Wenn Du etwas groß umstruktieren möchtest, empfehle ich, ein Beispiel zu machen und zur Diskussion zu stellen (zum Beispiel auf deiner Spielwiese oder bei ganz großen Dingen im Testwiki, wo Du nach Herzenslust fuhrwerken kannst). Ehrlich gesagt verstehe ich nämlich nicht ganz, worauf Du damit hinauswillst: nach Abschluss eines Zyklus die Romane aufdröseln und den Handlungsebenen zuordnen - soweit klar, ist aber genau das, was gemacht wurde; und: ... dass jede HZF nur einmal vorkommt - halte ich für eine Illusion. Egal wie Du es gliederst, es wird immer Romane geben, die zu mehreren Handlungsebenen/-strängen gehören.
Genau deshalb wäre ein Beispiel schön - damit ich/wir schneller kapiere(n), wie Du es meinst.
In einem Punkt bitte aufpassen: Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen den Handlungsebenen-Seiten und der Navigationsleiste der HZF. Siehe zum Beispiel Die Dritte Macht (Handlungsebenen), die Überschriften sind dieselben! --Klenzy (Diskussion) 13:48, 23. Mär 2019 (CET)
PS. vergessen zu erwähnen: Die Handlungsebenen-Seiten und die Handlungsebenen-Navigation sind keineswegs fertig, sondern Baustelle seit ... ..., wo immer mal wieder jemand macht und tut und ... ;-) --Klenzy (Diskussion) 13:52, 23. Mär 2019 (CET)
Über Handlungsebenen kann man sicher im Einzelfall streiten.
Unstrittig halte auch ich, dass manche Romane zu mehreren Handlungsebenen gehören (die Ebenen haben Schnittmengen). In manchen Zyklen mehr, in anderen weniger.
Verlagssicht so vom Verlag kommuniziert ist sicher cool. Sollte aber denke ich nur ein Einflussfaktor sein.
Erinnere mich gerade an Hauptpersonenstatistiken. Gab es auch vom Verlag, die verlagsseitige Sache hatte aber massiv Fehler & Lücken?
Auch die PR-Macher machen nicht nur Primärquellen und bei allem, was sie von ihrem Hauptprodukt ableiten (z.B. - rein erfunden aber möglich - Praktikanten mal über Hefte schauen lassen und Hauptpersonenstatistik erstellen lassen) sind sie genauso Fehlern ausgesetzt wie wir.
Selbst wenn die oben verlinkte Handlungsstrang-Geschichte direkt aus dem Expose abgeleitet wäre, wäre z.B. möglich, dass sich halt ein Autor in einem Einzelroman nicht so ganz dran gehalten hat.
Generell finde ich gut zu schauen, ob der Verlag nicht eh was "offizielles" rausgegeben hat. Nur etwas aufpassen sollten wir halt immer. --NAN (Diskussion|Beiträge) 15:30, 23. Mär 2019 (CET)

Vorschautext für Heftromane?

Verlinkt man in Texten den Titel des Romanheft direkt z.B: PR1801 , statt der Quellenangabe PR1801 dann wird wenn der Cursor über den Link bewegt wird, eine Vorschau angezeigt, wie auch bei vielen anderen Schlagwörtern. Wenn man daher vor dem Absatz "Handlung" einen kurzen Text einfügt, dann wird dieser so wie bei den Schlagwörtern in dieser Vorschau angezeigt. (max. etwa 280 Zeichen) In Zyklen_und_Großzyklen:Abschnitt "Die_Tolkander" habe ich diese direkte Verlinkung gemacht zu jedem Roman der Handlungsfäden. Wenn ihr einverstanden wärt, würde ich nach und nach bei jeden Heftroman so eine Kurzfassung voranstellen, damit diese aufscheinen kann.
Beispiel : Heft 180! mit vorangestellter Kurzfassung
Hier auf dieser Seite könnten die Links ebenfalls durch die direkten ersetzt werden,, wodurch wenn man die Maus über die Links bewegt, die Hefte in Kurzfassung chronologisch lesen könnte. Die Arbeit des Austauschens ist nicht schwer, dazu reicht eine in Excel erstellte Tabelle.

Was sagt ihr zu diesem Vorschlag? Ger77 (Diskussion) 23:22, 20. Mär 2019 (CET)

(Hierher verschoben von Diskussion:Perry Rhodan-Heftromane#Vorschautext für Heftromane? mit der Bitte um nachträgliche Absolution. --Klenzy (Diskussion) 08:47, 21. Mär 2019 (CET))

Das ist insgesamt ein sehr schöner Vorschlag, um die Perrypedia für die Leser zu verbessern! Lass uns schauen, was wir daraus machen können. Zuerst einmal zu den Quellenlinks.
Es wird nicht nötig sein, die Links umzustellen. Die Vorschau für Quellen lässt sich ganz simpel mit einer Zeile im "Common.js" (js = Javascript) aktivieren: mw.config.set('wgContentNamespaces', [0, 100]); - 0 ist der Hauptnamensraum und ist der automatisch für jeden Benutzer gültige Standardwert. 100 sind die Quellen und sind nicht Standard. Ich habe das in meiner privaten Benutzer:Klenzy/common.js schon drin und bin schon so dran gewöhnt, dass ich nicht mehr dran gedacht habe, dass es eine private Einstellung für mich ist ...
Du kannst also zunächst dein privates "Common.js" anlegen, dann hast Du die Vorschau für dich selbst aktiviert, ganz ohne Ändern der Quellenlinks (wofür es, jetzt am Schluss kann ich es sagen, ungefähr umpfzehn Gegengründe gäbe).
Damit das für alle gilt, bleibt abschließend also nur die Frage zu klären, ob wir diese Einstellung mw.config.set('wgContentNamespaces', [0, 100]); als neuen Standard haben wollen - dann müssen wir das nämlich lediglich in das globale, für alle Nutzer gültige Mediawiki:Common.js einsetzen. Um das zu machen, hätte ich aber gern zuerst ein paar weitere Meinungen...! --Klenzy (Diskussion) 09:12, 21. Mär 2019 (CET)
Gute Idee! --Johannes Kreis (Diskussion) 10:18, 21. Mär 2019 (CET)
Fände das auch als sehr sinnvoll. Hatte damals den Quelle:-Namensraum angelegt, damit einerseits einfach einzelne Romane verlinkt werden können und wir gleichzeitig den Roman-Titel als Titel verwenden können. Sehe auch keinen Weg, wie wir das anders lösen könnten. Und jetzt überall die Links umzustellen ist nur ein Haufen unnötiger Arbeit. Selbst wenn es diesen Weg über common.js nicht gäbe, würde ich das daher programmatisch lösen wollen. --Aki 12:54, 21. Mär 2019 (CET)
Danke fürs Verschieben Klenzy und danke euch auch, dass der Vorschlag so positiv aufgenommen wird. Das ist ja noch viel einfacher als ich dachte. Verstehe ich das richtig, mit dieser Einstellung wird dann bei Mouseover über z.B PR1801 die Vorschau zu Die Herreach angezeigt? Und wo müsste dann die maximal 280 Zeichen lange Kurzfassung (der Exzerpt) des Romans platziert sein? In Quelle:PR1801 oder im weitergeleiteten Artikel Die_Herreach? Ger77 (Diskussion) 20:11, 21. Mär 2019 (CET)
So wie in deinem Beispiel, nur ohne Änderung des Quellenlinks - probier's aus! (Mit deiner Benutzerseite müsstest Du Namensraum "2" nehmen statt "100"). --Klenzy (Diskussion) 20:16, 21. Mär 2019 (CET)
Danke für den Tipp. common.js für mich angelegt, die Kurzfassung beim Romanartikel eingefügt. Das funktioniert prächtig :) So jetzt kommt die echte Arbeit. 3000 Kurzfassungen erstellen und einfügen ***schwitz*** ;) Ger77 (Diskussion)
Das war jetzt der erste, einfache Teil der Abstimmung. Bevor Du voller Enthusiasmus loslegst, möchte ich ein paar weitere Stimmen hören, ob wir die Handlungszusammenfassungen wie vorgeschlagen erweitern. Ich finde den Vorschlag grundsätzlich gut, und es gibt oben schon einigen Zuspruch. Zwei Dinge sind zu bedenken. Erstens, das ist bei den HZF ein Bruch mit der bisherigen Darstellung - es gibt Text oberhalb der Überschrift. (Das muss für die Seitenvorschau so sein, alles nach der ersten Überschrift wird nicht berücksichtigt, und dieses Verhalten lässt sich auch nicht beeinflussen.)
Zweitens, es gibt jetzt bereits HZF mit einer kurzen und einer langen Fassung, z. B. PR 8 und in späteren Zyklen viele, viele mehr. In so einem Fall hätten wir dann zukünftig drei Fassungen, Vorschau, kurz und lang.
Ich bitte das nicht als Gegenstimme zu verstehen. Möchte nur vermeiden, dass Du übereifrig losrennst und es - vielleicht - hinterher Kritik und Streit gibt. Mein Vorschlag für's weitere Vorgehen: Lass diese Diskussion noch eine Woche laufen. Es gibt Leute, die gucken nicht jeden Tag hier vorbei, aber auch die sollen eine fair Chance haben, gehört zu werden. Kommen dann keine Gegenstimmen, dann leg mal los für, sagen wir, einen 50er- oder meinetwegen 100er-Zyklus. Danach lass uns das nochmal begutachten und ein paar Tage darüber reden ... denn ja: Da hast Du dir gewaltig was vorgenommen! --Klenzy (Diskussion) 21:01, 21. Mär 2019 (CET)
Ich habe absichtlich einen Zwinker-Smilie angehängt, weil mir klar ist, dasss es hier noch weiteren Diskussionsbedarf bzw. Abstimmungsbedarf gibt. Daher habe ich nur für die zwei Romane PR1800, PR1801 die Zusammenfassung eingefügt. Damit man sich ein Bild machen kann, wie das gemeint war von mir. Klarerweise warte ich jetzt ab bzw. lege diese Exzerpte in meinem Namensraum ab, bis ein Entscheidung hier getroffen wurde. Ger77 (Diskussion) 21:29, 21. Mär 2019 (CET)
Zum Punkt "HZF mit einer kurzen und einer langen Fassung" . Hier könnte man pragmatisch die Überschrift "Kurzzusammenfassung" im HZF entfernen. Damit wird dann zwar nur der ein Teil dieses Textes in der Vorschau sichtbar, aber damit wäre der Dritte vermeidbar. Ger77 (Diskussion) 21:50, 21. Mär 2019 (CET)
Ich glaube, die nachhaltigste Lösung wäre, dann die Kurzzusammenfassung als Vorschau verwendbar zu machen. Angefasst werden müssen die Romanseiten ja eh, aber so wird vermieden, dass es drei verschiedene Versionen gibt. --Aki 23:00, 21. Mär 2019 (CET)
Ich finde Akis Vorschlag am sinnvollsten. Ich fände drei Fassungen jetzt auch nicht so prickelnd. Dann lieber die schon vorhandenen Kurzzusammenfassungen nehmen und die Überschriften entfernen, so dass denn die allgemeine Zustimmung fände und ich das richtig verstanden habe. --Pisanelli (Diskussion) 09:23, 22. Mär 2019 (CET)
Noch was. Mit einer kleinen Erweiterung kann man die (theoretische) dritte, nur für die Vorschau gedachte Zusammenfassung in der normalen Seitenansicht verschwinden lassen. Das geht mit HTML und CSS. Die neue Vorschauzusammenfassung muss dazu in ein <span style="display:none;"> blabla </span> gepackt werden. Siehe hier [1] und hier [2]. Vorteile: Die bisherige Optik der HZF bleibt erhalten; die Vorschauzusammenfassung kann passend zum Vorschaufenster extrem kurz gefasst werden so wie von Ger77 anfangs geplant. Nachteil: Beim Bearbeiten sind es dann immer noch drei Zusammenfassungen.
Leider geht das nicht per Vorlage, da Vorlageninhalte nie für das Vorschaufenster berücksichtigt werden.
Wir können natürlich auch wie von Aki und Pisanelli angedacht die Überschrift "Kurzzusammenfassung" herauskegeln. Vorteil: Für sehr viele HZF wäre dann sofort Text sichtbar. Nachteile: Die Kurzzusammenfassung ist normalerweise viel zu lang für die Vorschau; die fehlende Überschrift irritiert.
Alle erwähnten Vor-/Nachteile beider Varianten werden wohl von jedem individuell unterschiedlich gewichtet. Was mich betrifft, bin ich bisher völlig unschlüssig. Vielleicht gibt es auch noch andere tolle Ideen? @alle? --Klenzy (Diskussion) 11:35, 22. Mär 2019 (CET)
Nein, display:none-Zeug ist ganz böse. Lasst euch da von einer gesagt sein, die täglich mit SEO-Optimierungen, Webseiten-Pflege und ähnlichem zu tun hat. Wenn du Texte ausblendest, sehen die Leute nicht mehr, wo es Verbesserungsbedarf gibt. Suchmaschinen wittern Tricks und werten die Seite ab. Und zuletzt schwindet auch das Vertrauen, wenn Leute einen Inhalt beisteuern und der plötzlich „unsichtbar“ wird. Welche Lösung auch immer, aber bitte kein display:none. --Aki 02:24, 23. Mär 2019 (CET)
Starke Einwände. Lass uns mal sehen ...
Also, was die Suchmaschinen betrifft, deren Ranking für unsere Seiten ist mir ... sagen wir, sekundär relevant. Bedeutend wichtiger ist alles, was die Leser/Nutzer/Mitarbeiter betrifft.
Mit dem display:none ist der Text nur in der normalen Seitenansicht ausgeblendet. Die Idee dahinter ist, dass sich an der bisherigen Optik nichts ändert, falls jemand Probleme damit hätte (wobei ich bisher der Einzige bin, der solche Bedenken geäußert hat; aber die Beteiligung an dieser Diskussion ist bisher ja noch sehr überschaubar). In der Seitenvorschau sieht man den Text sehr wohl. Es ist ein sehr kurzer Text, ein, zwei Sätze. Da mag es ein paar mal Verbesserungsbedarf geben, aber irgendwann ist der Text stabil. Wer sich also für die Vorschau-HZF interessiert, wird die Texte also sehen und bei Bedarf auch korrigieren und für die anderen, die das nicht interessiert, ist es folglich auch nicht schlimm, nichts zu sehen.
Das letzte Argument verstehe ich nicht. Es wird nichts verschwinden, was irgend jemand beigesteuert hat. Derjenige, der diese Vorschau-HZF verfasst, weiß um die Bedeutung des display:none und verwendet es gezielt. Wer eine HZF aus einem anderen Grund bearbeitet, wird höchstens überrascht über den zusätzlichen Text sein; nun ist aber display:none schon ziemlich selbsterklärend. --Klenzy (Diskussion) 14:22, 23. Mär 2019 (CET)
PS. "Veto" war, nehme ich an, ein Späßle. Wenn es per Diskussion keine Einigung gibt, wäre das nach langer Zeit wieder ein Fall für ein Meinungsbild. Aber Vetos gibt's hier nicht. --Klenzy (Diskussion) 14:22, 23. Mär 2019 (CET)
Wie wäre es, wenn ich nur bei den HZF die schon eine Kurzzusammenfassung haben, mit dem nodisplay einen Exzerpt hinzufüge? Damit wird bei den meisten Romanen dieser angezeigt und bei denen die drei hätten, aber nur die bisherige Seite. Ich habe das als Beispiel mal bei Quelle:PR8 gemacht, der Exzerpt ist im Artikel unsichtbar. Bei Quelle:PR1801 dagegen ist der Exzerpt sichtbar. Ger77 (Diskussion) 12:26, 22. Mär 2019 (CET)
Fasse mal meine Gedanken zusammen, sorry, falls Wiederholung zu bereits gesagtem. :-)
Was ist der Nutzen?
O.k., wenn ich über den Link gehe mit der Maus (mobile browser sind damit schon mal außen vor?) sehe ich eine Vorschau.
Hm, ich kann mir Szenarien vorstellen, wo das cool ist. Für mich persönlich registriert das aber auch wirklich nur als nice-to-have feature (womit ich anderen nicht absprechen will, dass sie das als echten Nutzen sehen; nur eine Nutzerstimme unter vielen).
Sind die bestehenden Kurzzusammenfassungen geeignet, um diesen Nutzen zu erzeugen?
Glaube nicht. Selbst bin ich jemand, der gerne Kurzfassungen schrieb (z.B. Quelle:PR655 vorwärts). Als Leser fand ich immer gut je nachdem wie ich gerade lustig war, mir schnell eine Zusammenfassung reinziehen zu können, oder halt mehr Details nachzulesen. Als Schreiber habe ich daher immer erst eine Langfassung und dann eine (teils echt schwer, was streicht man, was nicht; wie komprimiert man, ohne Sinn zu verändern) Kurzfassung daraus abgeleitet. Seinerzeit übrigens umstritten, da einige nur Interesse an dem langen hatten und nicht wollten, dass noch was anderes bei uns steht.
Die Texte sind aber länger als 280 Zeichen. Sie sind so gefasst, dass sie eine Einheit bilden. Einfach die ersten 280-Zeichen bringen denke ich nicht den gewünschten Effekt.
Die Kurzzusammenfassungen zu kürzen (nicht nur aber ich gebe zu auch, weil ich da in einige Mühe gesteckt habe, will da gar nicht versuchen vorzugeben einfach nur mit Leser-Stimme zu sprechen ;-) ) fände ich dann aber auch uncool. Aber auch von dem egoistischen (habe teils selbst geschrieben) abgesehen: So als Leser fand ich "meist ungefähr so lang wie Info-Kasten rechts" eine gute Länge.
Noch einen Teaser vorne dran stellen. Quasi eine von uns geschriebener Untertitel?
Etwas länger als der Untertitel und aufgrund der dahinter stehenden Absicht eher Zusammenfassung/Teaser, als der echte Untertitel in vielen Fällen...
Kann ich mir vorstellen. Sieht für mich aber schon etwas verloren aus, so vor der ersten Überschrift.
Nodisplay/Exzerpt?
Klar, sofort: Am angezeigten Artikel ändert sich nix. Die Arbeit wird von Leuten gemacht, die die Arbeit machen wollen.
Was könnte man dagegen haben?
Fällt mir spontan zu ein, dass die exzerpts zu einem großen Teil inhaltlich falsch sein werden. ;-)
Erfahrung (wie oben geschildert): Einen Text komprimieren kann leicht zu einer - natürlich unbeabsichtigten - Verfälschung des Sinns führen. Je mehr komprimiert, desto höher das Risiko. Hat man den Roman gerade gelesen, sinkt das Risiko. Hat man das nicht und bezieht sich noch dazu auf eine (Lang-)Zusammenfassung, die vielleicht eh schon auf mehr als eine Weise interpretiert werden kann oder kleinere Fehler enthält, steigt das Risiko enorm.
Wo liegt meine Stimme?
Wenn Ger77 die Nodisplay/Exzerpt-Sache machen will, dann unterstütze ich das mit meiner Stimme. Wenig was wir hier machen ist perfekt. Alles hat seine pro & cons. Und mei, wenn einer von uns daran Freude hat, denke ich soll er machen (und Qualitätssicherung ist wie immer halt dann ein iteratives Geschäft). --NAN (Diskussion|Beiträge) 16:08, 22. Mär 2019 (CET)
Da es mir um den Spaß an das Sache geht und nicht um Ruhm zu ernten, es mein persönliches Freizeitvergnügen sein soll, ist es akzeptiert, wenn die Exzerpte nicht auf den Seiten aufscheinen. Ich würde also, wenn das okay ist, beginnen diese einzupflegen wo es mir gerade in den Sinn kommt. Der Vorteil des nodisplay ist sicher auch dass, weil ich naturgemäß nicht alle Seiten auf einmal pflegen kann, dass nur in der Vorschau dies auffallen würde. Vielleicht spendiert mir Klenzy(?) dann irgendwann einmal einen Button, mit dem ich nodisplay mit einem Klick einfügen kann :) und wenn dann diese Mini-Zusammenfassungen doch gewünscht werden, braucht man nur das NoDisplay entfernen.
Zu den Kurzfassungen die schon da sind. Hier ist eine schon bestehende in Quelle:PR682 die 172 Zeichen hat. Damit ist diese sogar kürzer als die ich machen würde :D Daher ist das NoDisplay für alle am sinnvollsten, weil damit all diese Klippen umschifft werden. Eventuell ist es sogar sinnvoll diese bestehenden Minis in NoDisplay zu packen? Ger77 (Diskussion) 21:38, 22. Mär 2019 (CET)
Gut fände ich es, wenn die Vorschaufunktion für Quellen zunächst einmal für alle freigeschaltet wird, damit auch jeder den aktuellen Zustand bewerten kann.
Ich selbst nutze die Funktion schon seit einiger Zeit mittels persönlicher Einstellungen. Zwar wird aktuell lediglich das Cover der Quelle angezeigt, aber das hat mir stets ausgereicht. Vielleicht geht es dabei ja nicht nur mir so?! --JoKaene 09:13, 23. Mär 2019 (CET)
Ich habe die Vorschaufunktion für Quellen jetzt für alle Benutzer freigeschaltet.
Wer das nicht haben möchte, kann dafür aber umgekehrt mit einem mw.config.set('wgContentNamespaces', [0]); im privaten "Common.js" die Vorschau für Quellen wieder abschalten. --Klenzy (Diskussion) 11:24, 23. Mär 2019 (CET)

VisualEditor

Ich habe im Testwiki (https://test.perrypedia.proc.org/wiki/Hauptseite) probeweise den VisualEditor (VE) installiert. Ihr könnt nach Herzenslust ausprobieren. Der VE ist bei den Wiki-Nutzern teils heftig umstritten, ähnlich den Strukturierten Diskussionen, ist aber in vielen Wikis eingesetzt oder zumindest installiert. Der augenscheinlichste Unterschied ist die Wahlfreiheit: jeder Benutzer kann in seinen Einstellungen festlegen, ob er den VE angeboten bekommt (und wenn ja, kann man trotzdem jeden Edit mit oder ohne VE machen) oder ob er komplett ausgeblendet wird. Groß befasst habe ich mich mit dem Teil noch nicht, es scheint zumindest einige Mucken zu haben. Das sollt ihr euch aber unvorbelastet ansehen. --Klenzy (Diskussion) 16:57, 3. Mär 2019 (CET)

Oh, das dürfte die Hemmschwelle bei vielen erheblich verringern, Inhalte oder Ergänzungen beizutragen. Muss damit aber auch noch mal ausführlicher herumspielen. --Aki 12:58, 21. Mär 2019 (CET)


Noexcerpt

Mithilfe der Mediawiki-Extensions ([3] und [4]) blenden wir zu den Hyperlinks ein kleines Vorschaufenster ein, mit dem Beginn des Artikeltextes und ggf. einem Bild. Seit dem Softwareupgrade erscheinen dort auch Anmerkungstexte (Anmerkungen vor der ersten Überschrift), was unerwünscht ist und früher von der Software automatisch bereinigt wurde. Nunmehr ist es dafür nötig, manuell ein HTML-Element <span class="noexcerpt"> anzugeben, Beispiel: https://www.perrypedia.proc.org/mediawiki/index.php?title=Interkosmo&type=revision&diff=1480969&oldid=1479388.
Das ist nicht sehr aufwendig und funktioniert erst mal. Die Frage ist, wie wir mit diesen Anmerkungen im Einleitungsabschnitt zukünftig umgehen wollen. Da sind völlig verschiedene Ansätze denkbar:

  • Solche Anmerkungen vermeiden und grundsätzlich nach weiter unten im Artikel verschieben.
  • Die manuelle Methode "noexcerpt" beibehalten.
  • Eine eigene Vorlage für Anmerkungen basteln, in der das noexcerpt dann automatisch enthalten ist.

Was meint ihr? --Klenzy (Diskussion) 15:44, 25. Feb. 2019 (CET)

Wir haben recht oft Anmerkungen an dieser Stelle, oder? --Johannes Kreis (Diskussion) 06:56, 26. Feb. 2019 (CET)
Aktuell habe ich 190 Artikel, bei denen die Anmerkung an dieser Stelle stand, im Popup-Fenster aufgetaucht ist und daher von mir manuell mit "noexcerpt" geschützt wurde.
Die Zahl erschreckt mich - hätte nicht gedacht, dass es so viele sind. Zudem glaube ich, dass es noch sehr viel mehr solche Fälle gibt, da ich mich fast ausschließlich um Begriffe aus dem Zyklus "Gänger des Netzes" gekümmert habe. --Klenzy (Diskussion) 09:36, 26. Feb. 2019 (CET)
Das sind vermutlich Anmerkungen zum Lemma, d.h. Realweltvorbilder für Namen und dergleichen. --Johannes Kreis (Diskussion) 11:09, 26. Feb. 2019 (CET)
Realweltbezüge; offene Fragen (Geschlecht, Volkszugehörigkeit, unterschiedliche Entfernungsangaben, echt oder fiktiv ...); Druckfehler und alternative Schreibweisen (oft); "mehr wissen wir nicht" uvm. Fast immer bezieht sich die Anmerkung unmittelbar auf das Lemma. Nach unten verschieben wäre möglich, aber dann müssten die jeweiligen Anmerkungen umformuliert werden. --Klenzy (Diskussion) 11:29, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich vermute, wenn wir sie so Anmerkungen an früher Stelle haben, dann weil das gut da hin passt.
Prinzipiell setzen wir Anmerkungen ja an den Stellen im Text, zu denen sie Bezug haben. DA eine zusätzlich Regel "wegen Extension anders machen" fände ich uncool.
Die HTML-Sache ist natürlich auch nicht schön, aber finde o.k. --NAN (Diskussion|Beiträge) 19:43, 26. Feb. 2019 (CET)

Nicht Kanon

Nach Anregungen von Norman und NAN möchte ich hier [5] verdeutlichen, was "Nicht Kanon" für uns bedeutet. --Klenzy (Diskussion) 16:17, 22. Feb. 2019 (CET)

Einverstanden. --Johannes Kreis (Diskussion) 06:56, 26. Feb. 2019 (CET)
Sehe ich jetzt erst. Finde ich gut. --Pisanelli (Diskussion) 07:42, 26. Feb. 2019 (CET)
Was mir noch auffällt, das nirgendwo erklärt wird (in Prosa), warum etwas Kanon ist oder warum nicht. Also quasi die grundsätzliche Definition von Kanon. Scheint mir mal einen Gedanken und ein paar Sätze wert zu sein, denn da gibt es ja immer wieder Verständnisschwierigkeiten oder Diskussionsbedarf, oder? --Pisanelli (Diskussion) 07:46, 26. Feb. 2019 (CET)
Ein Gedanke dazu meinerseits, ich hab mal vor einiger Zeit (als ich noch relativ neu war) im Forum die Frage zu den Atlan Blaubänden gestellt, vielleicht kann das ja auch als Referenz in den Text oder wie von Pisanelli gefragt prosaisch dargestellt werden? --Soulprayer (Diskussion) 08:29, 26. Feb. 2019 (CET)
Kurzer Nachtrag: Warum wird in der Liste die Jupiter-Miniserie als nicht zum Kanon gehörend ausgeschlossen? Mit der Veröffentlichung wird doch das Buch "Jupiter" mit der Miniserie "überschrieben", oder was ist der Gedanke dabei? --Soulprayer (Diskussion) 08:34, 26. Feb. 2019 (CET)
@Pisanelli: Es steht schon da, was Du meinst; einmal der Link auf WP:Kanonisch (= "den Regeln entsprechend") und zum anderen der Absatz "Widersprüche in den Texten". Man muss aber mehr als zweimal hingucken, um deine Frage beantworten zu können.
@Soulprayer: Es besteht ein grundsätzlicher Unterschied zwischen "Kanon für die Autoren" und "Kanon für die Perrypedia". Für die Redaktion gelten die Blaubände als verbesserte Neuausgabe und damit höherwertig als die Hefte. Bei uns ist die Reihenfolge anders herum. Daher hilft uns der Link auf den betreffenden Post im Forum nicht weiter (... ist aber immerhin hiermit auf dieser Diskussionsseite dokumentiert).
Jupiter ist nicht ausgeschlossen, weder als Buch noch als Miniserie. Das geht wie folgt: Als Primärquelle gelten die Miniserien ohne Jupiter. Dafür gilt der Jupiter-Einzelroman als Primärquelle, versteckt unter "Neue Perry Rhodan-Taschenbuchserien". Der Einzelroman ist die Erstausgabe. Die Miniserie ist die Nachbearbeitung und folglich unter "Primärquelle eingeschränkt" einsortiert. --Klenzy (Diskussion) 09:30, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit Jupiter richtig verstehe. Jupiter ist Kanon der Perry-Rhodan-Taschenbuchserie? Ich wusste nicht, dass es den gibt. Jupiter in Heftform ist zu erst erschienen und ist nach meinem bisherigen Verständnis zu 100% Kanon für das Perry-Rhodan-Classic-Universum. Jupiter in Buchform ist sekundär, es später erschienen ist und vermutlich überarbeitet wurde. --Poldi (Diskussion) 09:46, 26. Feb. 2019 (CET)
Habe ich vielleicht unglücklich ausgedrückt. Es gibt keinen separaten Kanon der Perry-Rhodan-Taschenbuchserie. In unserem Kanon steht das Taschenbuch zuerst (erschienen 2011), die Miniserie ist die später erschienene und um zusätzliche Handlung erweiterte Neuausgabe (2016), also gerade umgekehrt wie von dir angenommen. --Klenzy (Diskussion) 09:53, 26. Feb. 2019 (CET)
Um auf eine Fragestellung etwas weiter oben einzugehen:
Meiner Meinung nach bedeutet "Kanon" in unserem Kontext lediglich, welche Quellen wir für unsere Artikel verwenden/zulassen und welche Gruppen darin wir als höher/niederwertiger betrachten. Letzteres hat keine Bedeutung, solange keine Widersprüche. Solange in einer der "erlaubten" Quellen kann es in den Artikel. Falls Widersprüche entscheidet es lediglich, was kursiv als Anmerkung geschrieben wird und was im "normalen" Fließtext verarbeitet wird.
Möglich, dass man die Sache auch anders beschreiben kann, aber rein praktisch ist es nicht mehr als das.
Die Festlegung kommt "von uns" (bzw. den Leuten, die hier mit dem Wiki begonnen haben). Alles in allem in sich logisch/einleuchtend. Aber nix, was irgendwie eine "absolute Wahrheit" darstellt. Einfach eine Rahmen-Vereinbarung, die uns erlaubt Artikel zu schreiben, ohne, dass z.B. ein edit-war darüber entsteht, was kursiv ist oder Fließtext.
Wahrscheinlich könnte man auch vernünftig etwas anders machen (z.B. Verbesserungen in Nachauflagen als höherwertig sehen, als das Original, sind ja Verbesserungen; wäre genau umgekehrt, wie wir das machen). Aber es macht halt keinen Sinn eine in sich schlüssige Regelung (Kanon) durch eine andere ebenfalls in sich schlüssige Regelung (Kanon) zu ersetzen. Schafft keinen Wert, insbesondere wenn man bedenkt, dass inhaltlich ohnehin alles gleich bleibt, sich nur ändert, was kursiv und was nicht.
Die einzige weitere Verkomplizierung kommt daher, dass wir verschiedene Arten von Artikel im Wiki haben. Recht klar dürften "Neo-Artikel" "Classic-Artikel" sein. Weitere Arten sind dann so Sachen wie die Realwelt-Artikel oder Handlungszusammenfassung-zu-Comic-Artikel, etc.
Haben alle ihren eigenen Kanon. Genauer gesagt: Wir haben festgelegt, was wir jeweils in welcher "Reihenfolge" als Quellen verwenden und das schöne Wort "Kanon" verwendet.
Aus diesem meinen Blickwinkel heraus begrüße ich die Bemühungen von Klenzy, den Hilfe-Artikel etwas verständlicher zu formulieren. :-) --NAN (Diskussion|Beiträge) 19:59, 26. Feb. 2019 (CET)
Was soll ich sagen. Besser kann man es nicht beschreiben :–) Oft wird Kanon mit "gehört nicht in die Perrypedia" übersetzt und das stimmt sich so nicht. Ein Lemma Perry Rhodan (PRIB) mit den Quellen PRIB kann es sehr wohl hier geben. Sogar Perry Rhodan (DORGON) mit den Quellen der Dorgon-Hefte aus dem Fandom wäre formal denkbar. --Poldi (Diskussion) 20:23, 26. Feb. 2019 (CET)
Ist doch immer die Frage, in welchem Kontext zu dich bewegst. In Memory Alpha etwa stehen auch Sekundärquellen wie Romane mit drin, nur halt entsprechend gekennzeichnet. Ich denke, dagegen spricht nicht. Wäre sogar möglich, das optisch abzuheben. Und was die „großen“ Themen wie PR-Heftserie, NEO, ATLAN oder so etwas betrifft, ergibt sich das ja bereits aus den Kategorien. --Aki 22:51, 27. Feb. 2019 (CET)
Was ist Memory Alpha? --Klenzy (Diskussion) 08:44, 28. Feb. 2019 (CET)
Das ist ein Star Trek Fanwiki. --Johannes Kreis (Diskussion) 09:20, 28. Feb. 2019 (CET)
Bin jetzt endlich weit genug im „Eschbach“. Der Roman ist aus Sicht von Homer G. Adams geschrieben, der die Handlung aus Erinnerungen rekonstruiert. Durch dieses raffinierte Konstrukt hat Eschbach sich quasi selbst aus dem Kanon entfernt. Darauf musst du erst mal kommen. ;)
Dennoch sind die Details ja erwähnenswert, da er sich auf Fragmente in unterschiedlichen Romanen bezieht, wo Rhodan über seine Vergangenheit berichtet hat. Ich würde es halt wie oben vorgeschlagen ähnlich wie bei Memory Alpha machen und so etwas unter einer eigenen Überschrift im Artikel sammeln. --Aki 02:24, 4. Mär 2019 (CET)

Strukturierte Diskussionen

Es gibt eine Mediawiki-Extension, mit der man Diskussionen anders gestalten kann.

Entschieden ist noch gar nichts. Anschauen, ausprobieren, mitreden! --Klenzy (Diskussion) 15:53, 23. Jan. 2019 (CET)

Im Testwiki ist das "Feedback" jetzt soweit eingerichtet. Theoretisch kann ich das fürs Echtwiki in ein paar Minuten aktivieren.
Praktisch sieht es dagegen so aus, dass die Mediawiki-Leute vor ein paar Tagen eine Befragung gestartet haben (Februar bis Juni 2019), wie es mit den Diskussionsseiten überhaupt weitergehen soll.
Für Interessenten, der wohlformulierte Start ist hier: https://www.mediawiki.org/wiki/Talk_pages_consultation_2019
In der Vergangenheit gab es wohl (unter anderem über diese Extension) Streitigkeiten jenseits aller akzeptablen Grenzen.
Theoretisch sind alle Mediawiki-Nutzer, auch wir, dazu aufgerufen, uns zu beteiligen. Allerdings schrecke ich davor zurück, Zeit zu investieren: Die bisherigen Beiträge auf der zugehörenden Diskussionsseite zeigen, dass einige Teilnehmer ihren Feldzug in jeweils eigener Sache rücksichtslos fortsetzen. Sachliche Beiträge sind zwar auch anzutreffen, aber vernünftige Diskussion erscheint mir unmöglich.
Im Vergleich dazu sind die heftigsten Auseinandersetzungen, die es in der Perrypedia je gegeben hat, ein laues Sommersäuseln.
Auf der deutschen Wikipedia läuft es bisher gesittet ab: Wikipedia-logo.pngWikipedia:Projektdiskussion/Globale Konsultation zum Thema Kommunikation 2019. --Klenzy (Diskussion) 20:08, 26. Feb. 2019 (CET)

Neuer Helferlink: [[Kategorie:Perry Rhodan Neo]]?

Ich fände es sehr nützlich, wenn unter den Helferlinks, in der Zeile:

Kategorie des Artikels: [[Kategorie:Planeten]] · [[Kategorie:Personen]] · [[Kategorie:Raumschiffe]] · [[Kategorie:xxxx]]

auch [[Kategorie:Perry Rhodan Neo]] auftauchen würde ... ich weiß nicht, wie oft ich das getippt habe, aber es ist auf jeden Fall zu oft. Jeder Neo-Artikel braucht diese Kategorie, deshalb wäre es schön, das mit einen Klick hinzuzufügen zu können. (Und, wenn wir grade dabei sind: ein Helfer-Link [[Kategorie:xx (PR Neo)]] wäre auch schön (für die Staffel-Kategorien). Ist aber nicht so wichtig. --Lars Jürgenson (Diskussion) 18:09, 22. Jan. 2019 (CET)

It's a shame ...! Mach ich morgen. --Klenzy (Diskussion) 20:08, 22. Jan. 2019 (CET)
Cool, danke! --Lars Jürgenson (Diskussion) 21:22, 22. Jan. 2019 (CET)
Erledigt. --Klenzy (Diskussion) 11:59, 23. Jan. 2019 (CET)
Super, danke! --Lars Jürgenson (Diskussion) 15:31, 23. Jan. 2019 (CET)

Eingabemaske: Helferlinks nach oben?

Seit dem Versionsupdate hat das Eingabefeld ja das (sehr nützliche) Syntax-Highlighting. Vermutlich deshalb ist das Eingabefeld wesentlich größer als vorher. Beim Bearbeiten an einem Laptop-Bildschirm (also bei mir fast immer) muss man jedes Mal scrollen, um die "Helferlinks" zu sehen (also die Links, die Dinge wie Quellenangaben, Textbausteine und Sonderzeichen einfügen). Wäre es evtl. möglich/sinnvoll, diese Links (direkt) über das Haupt-Eingabefeld zu setzen? Das wäre wesentlich komfortabler. --Lars Jürgenson (Diskussion) 16:04, 3. Jan. 2019 (CET)

Das würde anderen (z.B. mir ...) nicht so gut gefallen und benutzergesteuert lässt sich das nicht einstellen.
Was aber geht, ist, die Größe des Eingabefelds zu ändern. Lege dazu eine eigene "common.css" an. Mein Bildschirm hat 1366x768 und mit dieser Benutzer:Klenzy/common.css Einstellung habe ich (beim Bearbeiten) exakt das Textfeld, die Zusammenfassung und die Vorlagen auf dem Bildschirm (Windows-Taskleiste ausgeblendet). Alles ab Copyrightwarnung sehe ich nur, wenn ich den Browserviewport scrolle. Die Schaltfläche "Änderungen speichern" brauche ich nicht, das geht mit Alt-Shift-S (oder Alt-Shift-P für Vorschau). Bei der Neuanlage stimmt's nicht ganz, weil oberhalb ein Hilfstext angezeigt wird, aber in diesem Fall muss ich den Browserviewport nur einmal etwas scrollen. Das ständige Wechseln zwischen den beiden Scrollleisten entfällt. Dafür ist das Eingabefeld wesentlich kleiner (ca. 13 Zeilen), aber ich komme gut klar. --Klenzy (Diskussion) 17:20, 3. Jan. 2019 (CET)
PS. Mit dem Syntaxhighlighting hat es nichts zu tun. Die Größe ist die Standardgröße des Editors. --Klenzy (Diskussion) 17:23, 3. Jan. 2019 (CET)
Oh, neat, wusste gar nicht, dass das geht. Klappt wunderbar. Danke! --Lars Jürgenson (Diskussion) 19:48, 3. Jan. 2019 (CET)
Arg, nein, funktioniert nicht. Muss ich irgendwas machen, damit die Seite Benutzer:Lars.juergenson/common.css als CSS interpretiert wird? --Lars Jürgenson (Diskussion) 20:12, 3. Jan. 2019 (CET)
Hat sich erledigt: Ich hatte die Seite erst falsch angelegt und dann unvorsichtigerweise auch noch an die richtige Stelle verschoben, dadurch wurde/wird die Seite nicht als css erkannt. Vermutlich geht es, wenn die Seite gelöscht wird, und ich sie dann neu anlege. --Lars Jürgenson (Diskussion) 22:12, 3. Jan. 2019 (CET)
Die Mediwiki-Software löst das "Problem" der Helferlinks mittlerweile anders. Bei uns ist das ein Text im MediaWiki:Copyrightwarning und eine Extension. Aktuell wird das aber nativ von der Mediawiki-Software über das Gadget Edittols gelöst. Das erscheint zwar auch unter der Edit Box, da es aber über Javascript dargestellt wird, kann man es vielleicht dadurch leichter anpassen? Ich kann kein Javascript, aber vielleicht findet sich jemand bei uns der das kann? --Poldi (Diskussion) 22:50, 3. Jan. 2019 (CET)
Der Nachteil mit den Edittools ist, dass die auf der Seite ganz unten erscheinen. Da ist unsere Anordnung unterhalb der Edit-Zusammenfassung deutlich sinnvoller (... bzw. Geschmackssache). Die Position verändern mittels Javascript müsste auch bei uns gehen, da es sich um zwei verschiedene CSS-Klassen handelt. Habe aber gerade keine Muße, nachzuforschen. --Klenzy (Diskussion) 19:45, 4. Jan. 2019 (CET)
Nur nochmal von mir, als derjenige, der den Thread angelegt hat: Ich bin mit der Lösung, eine eigenen common.css anzulegen, vollauf zufrieden. (Wenn ich wollte, könnte ich damit vermutlich sogar die Helferlinks über das Eingabefeld verschieben, brauche ich aber gar nicht, nachdem ich das Eingabefeld für mich etwas geschrumpft habe). --Lars Jürgenson (Diskussion)