R-75

Aus Perrypedia
Version vom 29. Juni 2022, 12:33 Uhr von Johannes Kreis (Diskussion | Beiträge) (Neu)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

R-75 war ein arkonidischer Techniker.

Geschichte

R-75 lebte im 21. Jahrhundert in einem mit Unterlichtgeschwindigkeit durch die Milchstraße fliegenden Raumschiff, das von Robotern beherrscht wurde. Die Lebensspanne aller an Bord des Raumschiffes lebenden Arkoniden war künstlich begrenzt. Die Gesamtzahl der Bevölkerung musste aufgrund des limitierten Lebensraums stets konstant bleiben. Die Besatzungsmitglieder glaubten, an einem vom Kommandanten festgelegten Tag warte der Tod im Konverter auf sie. Die Besatzungsmitglieder wussten zudem nichts über ihre Herkunft und das Ziel des Raumschiffes. Eines Tages stießen R-75 und ein Kollege bei Reparaturarbeiten auf einen geheimen Raum voller Behälter, in denen schlafende Menschen gestapelt waren. Der andere Reparateur wurde von Robotwächtern erschossen. R-75 entkam, denn die Roboter durften den Raum nicht verlassen. (PR 81 E)

Dieses Erlebnis verfolgte R-75 monatelang bis in seine Träume. Da er durch Zerstreutheit bei der Arbeit auffiel, wurde er Ende 2043 oder Anfang 2044 zu dem Psychologen Ps-5 geschickt. Dieser behandelte R-75 mit einem Psycho-Strahl-Gerät, woraufhin der Reparateur von seinem Erlebnis berichtete. Einige Zeit später erzählte Ps-5 die Sache dem befreundeten Arzt A-3. Alle drei Männer suchten den verbotenen Raum auf, fanden die Schläfer wie beschrieben und wurden von Robotern angegriffen. Anschließend wurden sie beim Kommandanten K-1 vorstellig, konfrontierten ihn mit ihren Erkenntnissen und zogen ihn auf ihre Seite. So kam eine Rebellion der Besatzung gegen die Roboter und den so genannten Meister, der hinter allem zu stecken schien, ins Rollen. R-75 fiel beim finalen Kampf gegen die Roboter. (PR 81 E)

Quelle

PR 81