Seelenwächter

Aus Perrypedia
Version vom 25. Dezember 2018, 20:15 Uhr von JoBot (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „]] {{PPDefaultsort}}“ durch „]] {{PPDefaultsort}}“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Seelenwächter wird eine Gruppe von Personen bezeichnet, die über die Seele von Dorkh wachen. Sie gehören allesamt einem Volk an, dessen Eigenname unbekannt ist.

Erscheinungsbild

Sie sind kleiner als Menschen, ähneln ihnen vom Aussehen her aber. Sie haben ein verhutzeltes Gesicht mit vielen Falten und dazu weiße Haare, egal welcher Altersklasse sie angehören. Selbst die Kinder sehen so aus.

Funktion

Die Seelenwächter können zu einem gewissen Umfang Kontrolle über die Seele von Dorkh erlangen und sie zu bestimmten Reaktionen zwingen. Sie gehören zu den wenigen Auserwählten, denen der Begriff »Grüße aus dem Kreis des immerwährenden Lebens« etwas sagt.

Bekannte Seelenwächter

Geschichte

Nach der Zerstörung der Stadt Tirn verweigerte die Seele von Dorkh den SCHLOSSHERREN jeden Gehorsam. Mit Hilfe der Seelenwächter gelang es ihnen zwar, die Rückkehr Dorkhs in die Schwarze Galaxis zu erzwingen, aber die Seele setzte das Weltenfragment im Terfen-Revier, das zu den Unsicheren Revieren zählte, fest.

Erst als Atlan und Razamon im Jahre 2650 zur Seele vorstießen und die Seelenwächter erreichten, während der Kemma Zerik in die Halle der Ehre vorstieß und damit den Seelenstabilisator wieder ins Gleichgewicht rückte, konnte Dorkh losgemacht werden, woraufhin es ins Zentrum der Schwarzen Galaxis aufbrach.

Quelle

Atlan 468