Sirtan Fining: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 11: Zeile 11:
 
Etwa drei Wochen bevor die BASIS das [[Yghmanohr]]-System mit dem [[Planet]]en [[Khrat]] erreichte, geriet Fining in einen Überschlagsblitz eines defekten Labyrinthsimulators, was zu einer wochenlangen Bewusstlosigkeit führte. Kurz bevor die BASIS Khrat erreichte, stellte der Chefmediziner [[Herth ten Var]] fest, dass von außerhalb der BASIS eine intervallartige Reizung des Gehirns des Siganesen erfolgte, die sich mit Annäherung an Khrat verstärkte. Alle elf Sekunden stiegen die Gehirnströme des Siganesen an, er erwachte jedoch nicht aus dem Koma. Herth ten Var vermutete, dass die Quelle der Strahlung, von der Finings Gehirn gereizt wurde, mit dem [[Dom Kesdschan]] identisch war. Durch die empathische Verbindung mit Fining spürte Kuwalek einen mentalen Sturm, der im Bereich des Doms Kesdschan tobte und vom Geist des Siganesen aufgenommen wurde. Auf diese Weise erkannten die [[Galaktiker]], dass eine der beiden auf Khrat um die Vorherrschaft kämpfenden Mächte in direkter Verbindung mit [[Seth-Apophis]] stand. <small>([[Quelle:PR1054|PR&nbsp;1054]])</small>
 
Etwa drei Wochen bevor die BASIS das [[Yghmanohr]]-System mit dem [[Planet]]en [[Khrat]] erreichte, geriet Fining in einen Überschlagsblitz eines defekten Labyrinthsimulators, was zu einer wochenlangen Bewusstlosigkeit führte. Kurz bevor die BASIS Khrat erreichte, stellte der Chefmediziner [[Herth ten Var]] fest, dass von außerhalb der BASIS eine intervallartige Reizung des Gehirns des Siganesen erfolgte, die sich mit Annäherung an Khrat verstärkte. Alle elf Sekunden stiegen die Gehirnströme des Siganesen an, er erwachte jedoch nicht aus dem Koma. Herth ten Var vermutete, dass die Quelle der Strahlung, von der Finings Gehirn gereizt wurde, mit dem [[Dom Kesdschan]] identisch war. Durch die empathische Verbindung mit Fining spürte Kuwalek einen mentalen Sturm, der im Bereich des Doms Kesdschan tobte und vom Geist des Siganesen aufgenommen wurde. Auf diese Weise erkannten die [[Galaktiker]], dass eine der beiden auf Khrat um die Vorherrschaft kämpfenden Mächte in direkter Verbindung mit [[Seth-Apophis]] stand. <small>([[Quelle:PR1054|PR&nbsp;1054]])</small>
  
Als die BASIS Khrat erreichte, erwachte Sirtan Fining kurzzeitig aus seiner Bewusstlosigkeit und warnte Herth ten Var, dass Seth-Apophis die [[Hamiller-Tube]] beeinflusse. Da Herth ten Var von einem [[Medoroboter]] im Auftrag der Hamiller-Tube in Tiefschlaf versetzt wurde, konnte dieser die Schiffsführung nicht warnen. Kurz darauf konnte Sirtan Fining jedoch den sechsjährigen [[Olli-Bolli]] warnen.
+
Als die BASIS Khrat erreichte, erwachte Sirtan Fining kurzzeitig aus seiner Bewusstlosigkeit und teilte Herth ten Var mit, dass [[Perry Rhodan]] auf Khrat große Gefahr drohte. Da Herth ten Var von einem [[Medoroboter]] im Auftrag der von Seth-Apophis beeinflussten [[Hamiller-Tube]] in Tiefschlaf versetzt wurde, konnte dieser die Schiffsführung nicht informieren. Kurz darauf konnte Sirtan Fining jedoch den sechsjährigen [[Oliver Javier]] warnen. Danach verschwand der Siganese auf unbekannte Weise aus dem [[Lebenserhaltungssystem]], in dem man ihn nach dem Unfall untergebracht hatte. Er wurde über [[Demeter]]s Sarg schwebend gefunden, durchdrungen und gehalten von einem Energiefeld unbekannter Zusammensetzung. Als Rhodan wenig später allein zum Dom Kesdschan ging, um [[Lethos-Terakdschan]] beim Kampf gegen einen Ableger von Seth-Apophis beizustehen, war er davon überzeugt, dass Fining, Kuwalek und andere Galaktiker ihn indirekt begleiten würden. <small>([[Quelle:PR1055|PR&nbsp;1055]])</small>
 +
 
 +
{{Todo|Infos aus [[Quelle:PR1197|PR&nbsp;1197]]}}
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
  
[[Quelle:PR1054|PR&nbsp;1054]], [[Quelle:PR1055|PR&nbsp;1055]]
+
[[Quelle:PR1054|PR&nbsp;1054]], [[Quelle:PR1055|PR&nbsp;1055]], [[Quelle:PR1197|PR&nbsp;1197]]
  
 
{{PPDefaultsort}}
 
{{PPDefaultsort}}
 
[[Kategorie:Personen|Fining, Sirtan]]
 
[[Kategorie:Personen|Fining, Sirtan]]
 
[[Kategorie:Die Kosmische Hanse]]
 
[[Kategorie:Die Kosmische Hanse]]
 +
[[Kategorie:Die Endlose Armada]]
 +
[[Kategorie:Fehlende Daten]]

Aktuelle Version vom 24. März 2020, 12:08 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Siganese Sirtan Fining bildete mit Omdur Kuwalek ein Empathen-Team und gehörte im Jahre 425 NGZ zur Besatzung der BASIS.

Charakterisierung

Zwischen Fining und Kuwalek bestand eine empathische Verbindung. Wenn beide bei Bewusstsein waren, konnten sie die Gefühle des anderen über Lichtjahre hinweg wahrnehmen. (PR 1054)

Geschichte

Im Jahre 425 NGZ bildete Sirtan Fining mit dem Ertruser Omdur Kuwalek ein Einsatzteam. (PR 1054)

Etwa drei Wochen bevor die BASIS das Yghmanohr-System mit dem Planeten Khrat erreichte, geriet Fining in einen Überschlagsblitz eines defekten Labyrinthsimulators, was zu einer wochenlangen Bewusstlosigkeit führte. Kurz bevor die BASIS Khrat erreichte, stellte der Chefmediziner Herth ten Var fest, dass von außerhalb der BASIS eine intervallartige Reizung des Gehirns des Siganesen erfolgte, die sich mit Annäherung an Khrat verstärkte. Alle elf Sekunden stiegen die Gehirnströme des Siganesen an, er erwachte jedoch nicht aus dem Koma. Herth ten Var vermutete, dass die Quelle der Strahlung, von der Finings Gehirn gereizt wurde, mit dem Dom Kesdschan identisch war. Durch die empathische Verbindung mit Fining spürte Kuwalek einen mentalen Sturm, der im Bereich des Doms Kesdschan tobte und vom Geist des Siganesen aufgenommen wurde. Auf diese Weise erkannten die Galaktiker, dass eine der beiden auf Khrat um die Vorherrschaft kämpfenden Mächte in direkter Verbindung mit Seth-Apophis stand. (PR 1054)

Als die BASIS Khrat erreichte, erwachte Sirtan Fining kurzzeitig aus seiner Bewusstlosigkeit und teilte Herth ten Var mit, dass Perry Rhodan auf Khrat große Gefahr drohte. Da Herth ten Var von einem Medoroboter im Auftrag der von Seth-Apophis beeinflussten Hamiller-Tube in Tiefschlaf versetzt wurde, konnte dieser die Schiffsführung nicht informieren. Kurz darauf konnte Sirtan Fining jedoch den sechsjährigen Oliver Javier warnen. Danach verschwand der Siganese auf unbekannte Weise aus dem Lebenserhaltungssystem, in dem man ihn nach dem Unfall untergebracht hatte. Er wurde über Demeters Sarg schwebend gefunden, durchdrungen und gehalten von einem Energiefeld unbekannter Zusammensetzung. Als Rhodan wenig später allein zum Dom Kesdschan ging, um Lethos-Terakdschan beim Kampf gegen einen Ableger von Seth-Apophis beizustehen, war er davon überzeugt, dass Fining, Kuwalek und andere Galaktiker ihn indirekt begleiten würden. (PR 1055)

   ... todo: Infos aus PR 1197 ...

Quellen

PR 1054, PR 1055, PR 1197