Sonja Conchal

Aus Perrypedia
Version vom 28. Februar 2022, 17:51 Uhr von JoKaene (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Sonja Conchal war eine terranische Wissenschaftlerin und Entwicklerin des Conchal-Aggregates.

Erscheinungsbild

Ihr Haar war blond und struppig und fiel ihr bis auf die Schultern. Das Gesicht wirkte fast edel und war fein geschnitten. (PR-TB 289)

Charakterisierung

Conchal hatte ein tiefes Misstrauen gegenüber Aktivatorträgern und Unsterblichen, da sie diese für zu abgehoben und deren Denken von dem von Normalmenschen zu weit entfernt hielt. (PR-TB 289)

Geschichte

Ende September 2810 nahm Conchal am Testflug der HARDEN FAST teil, bei der das Conchal-Aggregat erstmals getestet werden sollte. Kurz zuvor wurde sie von Kirgatanern entführt, da sie im Alkoholrausch zufällig einigen kirgatanischen Agenten von dem Testflug und ihrer Entwicklung erzählt hatte. Sie wurde jedoch innerhalb weniger Stunden von Fellmer Lloyd gerettet. Als die HARDEN FAST im Hyperraum eine Art Barriere durchdrang, stürzte das Raumschiff in eine Raumblase, die es nicht verlassen konnte. Auf einem Asteroiden innerhalb der Raumblase wurde eine Station der schon lange ausgestorbenen Oldtimer entdeckt. Nur zusammen gelang es Conchal und Lloyd, die Sicherheitsmechanismen der Station zu überwinden und so die Raumblase zum Zusammenbruch zu bringen. Obwohl Conchal starke Vorbehalte gegen Aktivatorträger und Unsterbliche hatte, kamen sie und Lloyd sich näher. Als Conchal am 9. Oktober der Einladung Lloyds zu dessen Geburtstagsfeier folgte, verließen beide kurz darauf die Feier, um den Abend gemeinsam zu verbringen. (PR-TB 289)

Quelle

PR-TB 289