Torr Nishal

Aus Perrypedia
Version vom 14. Juli 2020, 20:28 Uhr von Cuore (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Torr Nishal war der Sicherheitschef der ORATIO ANDOLFI.

Geschichte

Im Jahre 2046 NGZ war Nishal der Sicherheitschef und einer der engsten Vertrauten von Ghizlane Madouni, der Kommandantin der ORATIO ANDOLFI. Als am 8. November 2046 NGZ Perry Rhodan im Zweiten Zweig erschien, begegnete er ihm zunächst skeptisch. (PR 3051)

Gemeinsam mit Madouni gelang es Nishal, eine topsidische Agentin festzunehmen. Er erfuhr von ihr, dass die Topsider in der Stadt Iacalla auf Luna einen Stützpunkt unterhielten. Die Agentin berichtete, dass die Topsider die Ankunft von Perry Rhodan als gefährliche Störung des Gleichgewichts betrachteten. (PR 3051)

Kurz darauf untersuchte er zwei Attentate der Vanothen. Dabei deckte er eine Verschwörung innerhalb der Raumjägerstaffel von Luna auf. Er verfolgte gemeinsam mit Ghizlane Madouni die Verschwörer zur verlassenen Onryonenstadt Iacalla. Dort fanden sie einen Käfigtransmitter, der noch auf die Gegenstation geschaltet war. Madouni ließ sich dorthin versetzen, Nishal blieb zurück. (PR 3052)

Als Ende November die Topsider die Planeten des Solsystems angriffen, gehörte Nishal zum Krisenstab der terranischen Residentin Orfea Flaccu. Gemeinsam mit dem Schmerzensteleporter Iwán/Iwa Mulholland deponierte Nishal Spezialbomben mit Zeitzündern in den Antriebssektionen ausgewählter Topsiderschiffe. Nachdem Perry Rhodan die Topsider vor einer neuartigen Waffe warnte, explodierten die Bomben und die Angreifer zogen sich zurück. (PR 3062)

Quellen

PR 3051, PR 3052, PR 3062