Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für weitere Bedeutungen, siehe: Tramp (Begriffsklärung).

Tramp war der einzige Planet einer kleinen sterbenden, roten Sonne, 2438 Lichtjahre von Terra und 2401,0734 Lichtjahre von der Wega entfernt.

Die Terraner gaben diesem Planeten diesen Namen, weil er sich in einer sternenarmen Region befand. (PR 17 E) Die Ilts haben nie verraten, wie sie ihn oder ihre Sonne nannten. (PR 2406)

Die Sonne wurde im Jahr 2046 NGZ Plofres Stern genannt. (PR 3073)

Astrophysikalische Daten: Tramp
Sonnensystem: Plofres Stern (PR 3073)
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 2438 Lichtjahre
Monde: 0
Typ: Sauerstoffwelt, Wüstenwelt
Mittlere Sonnenentfernung: 117 Mio. km
Jahreslänge: 417 Terra-Tage
Rotationsdauer: 20,8 h (PR 17)
Durchmesser: 7650 km
Schwerkraft: 0,52 g (PR 17)
Atmosphäre: Sauerstoff
Mittlere Temperatur: -8 °C (PR 17)
Bekannte Völker
Ilts

Übersicht

Der Planet hatte keinen flüssigen Kern und nur eine dünne Sauerstoffatmosphäre. Das Klima war sehr kühl und trocken. Es gab keine Meere, dafür wurden drei Viertel der Planetenoberfläche von ausgedehnten, eisenoxidhaltigen Sandwüsten bedeckt, in denen sich bereits ein Teil der Atmosphäre gebunden hatte. Die höchsten Erhebungen des marsähnlichen Planeten maßen nur wenige hundert Meter. Es war nur karge Vegetation vorhanden. (PR 17)

Nachts konnte die Temperatur unter -30 °C fallen. (PR 17)

Geschichte

Ferne Vergangenheit

Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde auf Tramp mindestens eine Roboterfabrik gebaut. Als die Terraner im Jahre 1975 im Rahmen des Galaktischen Rätsels mit der STARDUST II auf Tramp landeten, stellten sie fest, dass die Roboter ungefähr 45.000 Jahre alt waren. Sie waren auf die Vernichtung fremder Eindringlinge programmiert. (PR 17 E)

Etwa 38. Jahrtausend v. Chr.

Die Roboter hatten etwa um 38.000 v. Chr. letztmaligen Kontakt mit organischen Wesen. (PR-TB 3)

Anmerkung: Hierbei sind vermutlich nicht die Ilts berücksichtig worden.

1975

Im Dezember 1975 erkundeten Perry Rhodan und seine Gefährten den Planeten, wobei sie sowohl auf die von ihnen so genannten Mausbiber als auch auf die noch funktionsfähige Robotfabrik stießen. Es blieb unklar, wer die Fabrik errichtet hatte, das heißt, ob es sich um die Hinterlassenschaft einer untergegangenen Kultur handelte und welchen Zweck sie hatte. In einer Höhle entdeckten Rhodan und seine Begleiter ein detailgenaues Modell der Milchstraße, dem sie neue Informationen über das Galaktische Rätsel entnehmen konnten. (PR 17)

Die Terraner stellten außerdem fest, dass die sterbende Sonne in unregelmäßigen Abständen Gravitationsschocks aussandte. Während ihres Aufenthalts geschah das mehrmals, was sogar zu einer Änderung der Achsenstellung des Planeten führte. Zudem wurde er von Erdbeben geschüttelt. (PR 17)

Einer der Ilts gelangte heimlich an Bord und wurde kurz darauf unter dem Namen Gucky bekannt. (PR 18)

1990

Anfang 1990 besuchte das terranische Forschungsschiff INVEST I Tramp und untersuchte die dort gefundenen Roboter. Die Wissenschaftler fanden Hinweise darauf, dass deren Erbauer von einem Ort in 13.542 Lichtjahren Entfernung am Rand der Milchstraße stammten. Im Januar 1990 brachen Perry Rhodan, Reginald Bull und Gucky an Bord der INVEST II auf und lösten auf Talu das Geheimnis um die Herkunft der Roboter. Dabei erfuhren sie auch, dass die Koordinaten mit dem Hinweis auf die Position von Talu erst nach der Zerstörung der Roboter im Jahr 1975 von dem Nokturner Noin hinterlassen wurden um fremde Intelligenzwesen nach Talu zu locken. (PR-TB 3)

2045

Als Gucky seiner Heimat im Jahre 2045 einen Besuch abstattete, musste er den Untergang von Tramp miterleben. Die insektoiden Orgh stellten auf Tramp Versuche an, die dazu führten, dass der Planet in seine Sonne stürzte. Gucky konnte lediglich 28 junge Ilts zu retten. (PR 98)

Das energetische Phänomen der so genannten Schwarzen Wand wurde am 9. Januar 2045 eingesetzt. Die Hintergründe der Aktion blieben unbekannt. Durch den Einsatz der Schwarzen Wand, einer Art organischer Energie, kam es zur Zerstörung des Planeten. (Lordrichter 3)

2403

Auf der ehemaligen Umlaufbahn Tramps materialisierte im Jahre 2403 der Mausbiber Jumpy, da seine Mutter Iltu ebenfalls noch auf Tramp geboren und ihm für die Geburt die Koordinaten somit noch genetisch mitgegeben worden waren. (PR 255)

Quellen