Yelyaz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „[[Lexika#Lexikon III“ durch „[[Lexikon III“)
K (Quellen)
 
Zeile 21: Zeile 21:
  
 
[[Kategorie:Die Cantaro]]
 
[[Kategorie:Die Cantaro]]
 
 
[[Kategorie:Die Linguiden]]
 
[[Kategorie:Die Linguiden]]
  
 
[[Kategorie:Fehlende Daten]]
 
[[Kategorie:Fehlende Daten]]

Aktuelle Version vom 23. Mai 2020, 21:16 Uhr

Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Yelyaz war ein aus dem Genmaterial von Blues gezüchteter Klon. Er gehörte zu der speziellen Omni-Blue-600-Serie, die zu Ehren von Monos' 600. Geburtstag gezüchtet wurde.

Erscheinungsbild

Der zwei Meter große Yelyaz hatte breite Schultern, auf denen ein kurzer, dicker Hals saß. Er verfügte über kräftige Arme und sprach mit einer tiefen, sonoren Stimme. Er konnte die Kraft eines Epsalers aufbringen.

Geschichte

Circa im Jahre 1124 NGZ gelang im die Flucht aus einem Klon-Ghetto der Cantaro. Im Jahre 1144 NGZ war er Mitglied der Organisation WIDDER.

Nach Monos' Tod war er der Stratege der Monkins und herrschte über 12 Monkins-Welten mit mehr als 130 Raumschiffen. In der ersten Zeit ließ Yelyaz Überfälle auf bewohnte Planeten ausführen, um den Lebensunterhalt der Monkins zu gewährleisten. Als General Zoporra auf Skiagatan Lebensmittel im Überfluss produzieren konnte, kamen Überfälle nur noch vereinzelt vor. Erst als die Plantagen im Mai 1172 NGZ auf Skiagatan zerstört waren, wurde die piraterie wieder voll aufgenommen. (PR 1554), (PR 1559)

Im Juli 1172 NGZ wurde eine kleine Flotte der Monkins unter General Liici-Pjee-Nyr von Atlan auf Drumbar festgesetzt. Als Yelyaz mit 120 Schiffen Entsatz flog, wurde er von einer noch größeren Flotte der Arkoniden ebenfalls neutralisiert und schließlich festgenommen. (PR 1557), (PR 1559)

Quellen