Haika (Trümmerhändler)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Trümmerhändlerin. Für die Springer-Frau auf Taphors Planet, siehe: Haika.

Die Springer-Frau Haika († 12. Juni 1402 NGZ) war Anfang des 15. Jahrhunderts NGZ eine Anführerin und Älteste des Badch'moasi-Clans, eines Clans von Trümmerhändlern, der in der Badchat-Trümmerwüste des Planeten Archetz beheimatet war.

Erscheinungsbild

Im Jahre 1402 NGZ war Haika bereits relativ alt. Ihre Haut war grau, tiefe Furchen durchzogen ihr Antlitz. Ihre Augen hatten eine blassgrüne Farbe. Das Haar war silbergrau und kurzgeschoren. Trotz ihres Alters war sie in erstaunlich guter körperlicher Verfassung. (PR-Arkon 6)

Charakterisierung

Sie führte den Clan konsequent und mit grimmiger Entschlossenheit. Sie legte großen Wert darauf, dass man ihr und ihrem Clan mit dem nötigen Respekt begegnete. (PR-Arkon 6)

Geschichte

Im Juni 1402 NGZ suchte der unter dem Einfluss der Dunklen Befehle stehende arkonidische Imperator Bostich I. auf Archetz nach einem Artefakt aus den Archaischen Perioden, einem Gijahportal, das zum Wandelstern der Gijahthrakos führte. Inkognito und mit Hilfe der Springer-Parias Sverlon und Kevtescz nahm Bostich Kontakt mit Trümmerhändlern auf und wurde so schließlich zu Haika gebracht, die zu diesem Zeitpunkt eine Anführerin des Clans der Badch'moasi war. (PR-Arkon 6)

Haika wusste von dem Artefakt. Einige Tage zuvor war der Arkonide Saprest da Pental bei ihr gewesen, ebenfalls auf der Suche nach diesem Artefakt. Haika hatte ihm für die weitere Suche einige Mitglieder ihres Clans mit auf den Weg gegeben, nahe Verwandte von ihr, doch niemand aus dieser Expedition war jemals wiedergekommen. Jetzt begleiteten Haika und einige weitere Mitglieder des Badch'moasi-Clans den immer noch inkognito operierenden Bostich auf dem weiteren Weg zum Artefakt. Tatsächlich erreichte man es einige Zeit darauf und fand kurz vor dem Standort des Artefakts auch die Leichen von Saprest da Pental und seinen Begleitern, vermutlich ermordet von Mitgliedern des Beg'darat-Clans. (PR-Arkon 6)

Es stellte sich heraus, dass das Artefakt von Sicherungssystemen geschützt wurde und daher nicht leicht zu erreichen war. Als dann weitere Trümmerhändler und auch Ronald Tekener und der USO-Agent Korrt Moody den Ort des Geschehens erreichten, verdächtigte Bostich Haika, ihn verraten zu haben, und so tötete Bostich Haika durch einen Strahlerschuss in die Stirn. Dennoch gelang es Bostich in der Folge nicht, das Gijahportal zu erreichen, da es im Laufe des folgenden Feuergefechtes zwischen allen am Ort befindlichen Parteien zerstört und Bostich schwer verletzt wurde. (PR-Arkon 6)

Quelle

PR-Arkon 6