Shahan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Shagdul IV)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Sonnensystem. Für weitere Bedeutungen, siehe: Shahan (Begriffsklärung).

Das Shahan-System ist das Zentralsystem des Shah'taman in Omega Centauri, sowie der Namensgeber des Tamaniums Shahan.

Astrophysikalische Daten: Shahan
Galaxie: Milchstraße (Omega Centauri)
Entfernung zum Solsystem: ≈17.000 Lichtjahre
Entfernung zum Kharag-Sonnendodekaeder: 76,9 Lichtjahre
Anzahl Sterne: 2
Daten Shagdul Shagrol
Spektraltyp der Sterne: F8V (weißgelber Stern) Rote Zwergsonne
Anzahl der Planeten: 6 5 + Asteroidenring
Anzahl der Planeten insgesamt: 11
Bekannte Planeten: Shahana
Bekannte Völker
Lemurer

Übersicht

Das System ist ein Doppelsonnensystem und besteht aus den Sonnen Shagdul und Shagrol. Die Sonnen sind zwölf Lichtstunden oder 13 Millionen Kilometer voneinander entfernt. Die kleine rote Sonne Shagrol wird von fünf namenlosen Planeten und einem Asteroidenring umlaufen. (Centauri 5)

Shagdul ist die Hauptsonne dieses Doppelsonnensystems. Es handelt sich um einen weißgelben Stern der Klasse F8V. Er wird von sechs Planeten umkreist. Die beiden inneren Welten werden von einem dichten Asteroidengürtel getrennt. (Centauri 5)

Die Entfernung von Arkon beträgt 39.859 Lichtjahre. (Centauri 5)

Planeten

Die Planeten Shagdul I, II, V und VI sind nicht von Bedeutung. Die äußeren Planeten liegen außerhalb der für Transitionen sicheren Zone. Zwischen dem ersten und dem zweiten Planeten befindet sich ein Asteroidengürtel.

Die Hauptwelt ist der dritte Planet Shahana.

Shagdul IV

Shagdul IV (kein Eigenname) ist ein Giftgasriese mit einem Durchmesser von 95.882 Kilometern. Der Planet ist im Mittel 525 Millionen Kilometer von Shagdul entfernt und wird von drei Monden umlaufen. Die Schwerkraft beträgt 2,26 g, die Rotationsdauer liegt bei elf terranischen Stunden. Ein Umlauf um die Sonne nimmt 4882,9 Tage in Anspruch. Die Oberfläche des Gasriesen wird von gigantischen Wolkenwirbeln geprägt. (Centauri 5)

Geschichte

In der Zeit des Großen Tamaniums der Lemurer gehörten die Bewohner des Kugelsternhaufens Omega Centauri, der in dieser Zeit den Namen »Hol Annasuntha« trug, zum 38. Tamanium namens Kharagtam. Während des lemurisch-halutischen Krieges wurde der Kugelsternhaufen durch die künstliche Verstärkung der Hyperschwallfronten abgeschottet. In den folgenden Jahrtausenden waren die Lemurer vom Rest des Universums isoliert.

Nach der Übernahme des Staates Baylamor durch Crest-Tharo da Zoltral gerieten die Bewohner des Shagdul-Systems immer mehr in Konflikt mit den Arkoniden. Das Baylamor'taman betrieb eine aggressive Expansionspolitik, was zu mehreren Angriffen auf das Shagdul-System führt.

Als Atlan Ende Februar 1225 NGZ nach Omega Centauri vordrang, entdeckte er auch das Shah'taman und flog ins Shagdul-System ein. Er wurde von der Tamaron empfangen und half entscheidend bei der Systemverteidigung mit, als erneut mehrere Baylamor-Kampfflotten angriffen.

Quelle

Centauri 5