Yuz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Yuz-Yuz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Yuz war ein aus einer unbekannten Anzahl von Staubfliegern bestehendes Kollektivwesen in der Galaxie Xiinx-Markant.

Allgemeines

Das ei- oder kugelförmige Gebilde hatte einen Durchmesser von 3400 bis 3500 Kilometern. Es emittierte Mentalimpulse, die so stark waren, dass sie jegliche Kontaktaufnahme zwischen Telepathen blockierten.

Yuz war in der Lage, gewaltige Materiebrocken mental zu beschleunigen und zu lenken, mithin als Vernichtungswaffe einzusetzen. Außerdem konnte er geistig-materielle Ableger erzeugen, die er als Yuz-Yuz bezeichnete. Diese Wesen konnten Materie durchdringen, waren aber anfällig für den Beschuss aus Energiewaffen. Wurden sie getroffen, lösten sie sich auf oder entmaterialisierten. Die Yuz-Yuz konnten Personen mit sich nehmen, vermutlich in der Art eines Teleporters.

Geschichte

Einige Jahre nach der Entstehung der Staubflieger verbündete sich eine unbekannte Anzahl dieser Wesen mit der fremden Macht, die für die Erschaffung des Staubmantels verantwortlich war. Aus ihnen entstanden mehrere negative Kollektivwesen wie Yuz. Diese Wesen hatten die Aufgabe, den Innenbereich des Staubmantels zu bewachen. Sie sollten Eindringlinge abwehren und vernichten. Yuz war für eine Raumkugel mit zehn Lichtjahren Durchmesser zuständig.

Am 23. November griff Yuz die TAUPRIN an, die mit einigen Solanern an Bord in den Staubmantel eingedrungen war. Federspiel verlor den telepathischen Kontakt mit Bjo Breiskoll, konnte aber einige Gedanken des Kollektivwesens aufschnappen. Zahlreiche Yuz-Yuz erschienen in der Zentrale. Sie hatten die Form von Schreckgestalten angenommen, möglicherweise nach Vorbildern aus der Gedankenwelt der Solaner. Einige Yuz-Yuz entführten Barleona ins Innere von Yuz. Die anderen drangen in jenen besonders gesicherten Bereich vor, in dem sich die Tauprin-Intelligenz befand. Sie begannen damit, das Geisteswesen zu verzehren.

Atlan wurde in den Aufenthaltsbereich der Tauprin-Intelligenz vorgelassen, die kurz vor der völligen Vernichtung stand. Der Arkonide zerstrahlte alle Yuz-Yuz, so dass sich die Tauprin-Intelligenz wieder erholen konnte. Kurz danach meldete sich Yuz und behauptete, die Vernichtung der Yuz-Yuz habe ihn seiner Kraft beraubt. Barleona dürfe abgeholt werden und der Weiterflug der TAUPRIN zur Zentrumsregion sei jetzt möglich. Dies war eine Täuschung: Yuz hatte Barleona in eine lebende Bombe verwandelt, die die TAUPRIN vernichten sollte. Als dieser Plan fehlschlug, griff Yuz erneut an. Ein gewaltiger Schlund öffnete sich in dem mondgroßen Wesen. Damit wollte Yuz die TAUPRIN zermalmen.

Dies wurde von positiven Staubfliegern verhindert, die der TOCHTER zur TAUPRIN gefolgt waren. Sie drangen ins Innere des Kollektivwesens ein und rangen mit ihm. Yuz unterlag und zerfiel in unzählige junge Staubflieger. Die älteren kümmerten sich um diese positiven Wesen, die keine Gefahr mehr darstellten.

Quelle

Atlan 614