Apetlon-Doktrin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Apetlon-Doktrin der Gavivis auf Lepso besagte, dass nur Gavivis, die ihr Ende nahen fühlten, sich dem beliebten Ewigen See in der Nähe der Ruinen der Zimbulian-Universität nähern durften, um dann an seinem Ufer zu versterben. Nur den Totenfischern war es erlaubt, die in ihm treibenden Leichen einzusammeln und anschließend zu verbrennen, so dass die Seelen der Verstorbenen dann zu den Sternen reisen konnten.

Geschichte

Ursprünglich wurde diese Doktrin vom Forscher Apetlon erlassen, da dieser See eine zu große Anziehungskraft auf die Studenten der Universität ausübte, um noch ein ruhiges Nachdenken an seinem Ufern zu gestatten. Nach der Begegnung mit den im See wohnenden Tyarez dürfte diese Doktrin langsam aufgegeben worden seien.

Quelle

Lepso 3