Arfar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Arfar war Generalbeamter für Finanzen in der Arkonidischen Flotte. Im Dienste seiner Erhabenheit, des arkonidischen Imperators, verwaltete er Milliardensummen für die Flotte. (PR 122)

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Arkonide. (PR 122, S. 40)

Charakterisierung

Für einen Arkoniden war Arfar außerordentlich behände und auch emotionsfähig. (PR 122, S. 39, 40)

Geschichte

Arfar war ein Helfer Carbá da Minterols auf dem Weg zum Imperator auf dem Kristallthron des Großen Imperiums der Arkoniden. Arfar beteiligte sich an zahlreichen Stellen bei der Verschwörung gegen Atlan. Er (oder ein Helfershelfer) führte einen Anschlag auf den Onkel Carbás aus, Lordadmiral Thekus da Minterol. Der atlankritische Offizier war durch die akonische Beteiligung an der Verschwörung abgeschreckt worden und ausgestiegen. (PR 122, S. 4, 39)

Als Thekus da Minterol wieder auftauchte, der den Anschlag wohl überstanden hatte, war Arfar einer derjenigen, die ihn wieder entführten und in einer geheimen Station auf dem Planetoiden Kusma ausfragten. Einer der Anwesenden, Melaal, erkannte in Thekus einen Roboter. Dadurch waren die Entführer gewarnt, und als sich Thekus in einen Transmitter verwandelte, konnten sie mit einem Raumschiff flüchten. Nike Quinto und sein Team, die das eingefädelt hatten, kamen zu spät. (PR 122, S. 23, 24, 51 - 58)

Quelle

PR 122