PASYMOD

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von FEUERDRACHE (Raumschiff))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Raumschiff PASYMOD / FEUERDRACHE. Für weitere Bedeutungen, siehe: Feuerdrache.

Die PASYMOD war ein Raumschiff, das auf dem Planeten Sarkophag entdeckt wurde. Der krelquanische Name bedeutet so viel wie FEUERDRACHE.

Technische Details

Die äußere Form des Schiffes glich einem verkehrt herum liegenden Auslegerkanu. Der dunkelgraue Rumpf war 50,8 Meter lang, 25,6 Meter breit und 11,2 Meter hoch. Die PASYMOD war für eine Besatzung von sechs Personen ausgelegt. (Atlan 772)

Der langgestreckte Schiffskörper wies links und rechts am Heck Triebwerke für den Unterlichtflug auf. In diesen verkleideten Triebwerksstummeln gab es je eine Landebucht für Beiboote. Auch ein ausfahrbares, schwenkbares Desintegratorgeschütz war hier installiert. (Atlan 772)

Die Außenseiten der Triebwerksstummel waren mit langgestreckten Kombinationsaggregaten in Form einer Gondel besetzt. Diese Gondeln erstreckten sich bis zum vorderen Drittel des Rumpfes und waren mit breiten Streben verbunden. Je zwei verschiedenartige Überlichtantriebe waren in den Gondeln installiert. (Atlan 772)

Der Bug des Schiffes glich dem abgeplatteten, sechseckigen Kopf einer Echse. (Atlan 772)

Geschichte

Im Jahre 3820 erkundeten die STERNENSEGLER und die RUTENGÄNGER das System von Totes Auge. Die STERNENSEGLER wurde von einem von der RUTENGÄNGER projizierten Dakkardimtunnel in das Innere einer Halle auf Sarkophag transportiert. In einer der riesigen Werfthallen entdeckten Goman-Largo und Neithadl-Off die PASYMOD. Kurze Zeit danach kehrten die beiden Gefährten auf die STERNENSEGLER zurück, die durch einen weiteren Dakkardimtunnel wieder den planetennahen Weltraum erreichte. (Atlan 772)

Quelle

Atlan 772