Geistersegler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Geistersegler sind eine kosmische Lebensform, die im April des Jahres 3113 von Klanthor a Tiggre und Lubdang entdeckt wurde und im freien Weltraum lebt.

Erscheinungsbild

Diese Wesen besitzen eine relativ niedrige Intelligenz. Ein Geistersegler durchmisst etwa einen Meter und ist rund zehn Zentimeter dick. Er ähnelt zwei silberfarbenen dünnen Folien, die an den Rändern zusammengeschweißt wirken. Zwischen den Folien befindet sich eine Art Luftpolster.

Den Geisterseglern dient Sonnenlicht und kosmischer Staub als Nahrungsquelle. Die Aufnahme geschieht über die Hautoberfläche. Zur Fortbewegung nutzen diese Wesen Sonnenwinde und den Strahlungsdruck der Sterne. Sie können sich aber auch an Magnetfeldlinien festklammern und sich daran entlang ziehen.

Geschichte

Am 5. April 3113 tauchte ein Schwarm von etwa 10.000 Geisterseglern in unmittelbarer Nähe der QUESTRON auf. Die erwachende Entität Darakh beeinflusste die Geistersegler derart, dass sie sich so positionierten, dass die von der QUESTRON ausgesandten Hyperfunkrichtstrahlsendungen nach Terra und Shasker den Standort des Schwarmes durchqueren mussten. Dadurch erlangten die Geistersegler und damit Darakh Kenntnis vom wahren Aufenthaltsort der Reddeyerin Rhaen Tolsom. Kurz danach verschwand der Schwarm spurlos.

Quelle

Höllenwelt 2