Ghaidor

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Im Jahre 3819 (232 NGZ) war der Bathrer Ghaidor Oberpriester der Stadt Umharaton auf Cairon.

Erscheinungsbild

Er war wie alle Bathrer absolut menschenähnlich. Er war sehr alt und hatte bis über die Schultern reichende weiße Haare und einen bis zum Gürtel reichenden silbernen Bart. Seine Hände sahen skelettartig und bleich aus, sein Gesicht war ebenfalls bleich und leer, die Augen blickten jedoch lebhaft drein.

Charakterisierung

Ghaidor lebte wie alle Priester und Stadtbewohner nach dem Prinzip der Harmonie zwischen allen Dingen.

Geschichte

Als Atlan und Chipol in die verbotenen Bereiche von Umharaton eindrangen, wurden sie gefangen und Ghaidor vorgeführt. Der Priester befragte die beiden Männer, die zurückwiesen, etwas mit dem Verschwinden des Wahakú bei zahlreichen Priestern zu tun zu haben. Um ihre Glaubwürdigkeit offen zu legen, war Atlan einverstanden, sich der Geisterprobe zu unterziehen. Dabei wurde festgestellt, dass der Arkonide seine Gedanken abschirmen konnte. Chipol wurde mit dem Tod bedroht, sollte Atlan seinen Geist nicht öffnen. Die Priester bildeten einen Tarod. Atlan begann sich langsam aufzulösen und sich wieder zu festigen. Nachdem dieser Vorgang etwa zehnmal ablief, brach Ghaidor die Sitzung ab. Atlan wurde als freundlicher, guter Geist eingestuft, der von den hohen Mächten des Kosmos verstoßen worden war. Chipol und Atlan mussten Umharaton verlassen.

Quelle

Atlan 701