Grenators

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Grenators sind ein Volk von Gastropoide aus dem Tri-System im Nukleat der Galaxie Alkordoom.

Erscheinungsbild

Sie sind etwa 150 Zentimeter groß. Die Haut ist rau. Die Überreste des einstigen Schneckenhauses, das sich im Verlauf der Evolution zurückgebildet hat, bestehen aus vielen Hautlappen, die dem gesamten Rücken eine Wölbung verleihen. Die Grenators haben vier Beine mir mehreren Gelenken, sowie vier Arme, die in einer Vielzahl winziger Saugnäpfe enden. An den Enden von zwei Fühlern sitzen Sehzellen. Ein zweites kleineres Paar Fühler dient der Aufnahme von Gerüchen und Tastreizen. (Atlan 838)

Die Grenators verfügen über ein großes Regenerationsvermögen. Selbst fehlende Gliedmaßen wachsen nach. (Atlan 838)

Raumschiffe

Das im Februar 3821 entdeckte Raumschiff der Grenators wies einen in mehrere Segmente unterteilten Rumpf auf. Eine 50 Meter durchmessende und von Pol zu Pol zehn Meter hohe Diskusscheibe beherbergte die Kontroll- und Aufenthaltsräume. In einem angeflanschten Stahlskelett hingen Druckkabinen. In zwei seitlich abstehenden Rohren waren die Triebwerke untergebracht. (Atlan 838)

Die Beiboote hatten einen Durchmesser von sieben Metern. Ein Notsender war vorhanden und sendete in regelmäßigen Abständen von 15 Stunden ein Peilsignal. Der Hyperfunksender und eine Atombatterie zur Versorgung mit Energie waren mehrfach abgesichert in einem Kasten von 20 x 20 Zentimetern untergebracht. (Atlan 838)

Die Raumfahrt wird seit Jahrtausenden betrieben. Da die Triebwerke ihrer Schiffe keine größeren Distanzen zulassen, haben sie eine Raumkugel von etwa 800 Lichtjahren Durchmesser bereist. (Atlan 838)

Geschichte

Einst waren die Grenators gewissermaßen Schüler der Alkorder. Sie wurden von den Alkordern in allen Belangen unterstützt. Ein reger Handel stellte sich ein. Vor etwa 6000 Jahren (ausgehend von 3821) riss der Kontakt zwischen Alkordern und Grenators abrupt ab. Die Alkorder waren verschwunden. Doch die Grenators gaben die Hoffnung nie auf, dass die Alkorder eines Tages zurückkehren würden. (Atlan 838)

Das Juwel von Alkordoom verbot den Grenators für lange Zeit die Raumfahrt. Erst seit dem Verschwinden des Juwels hatten sie wieder begonnen, ihr früheres Gebiet in Besitz zu nehmen. (Atlan 838)

Im Februar 3821 ortete die STERNSCHNUPPE ein Schiffswrack im Tri-System. Atlan rettete den Schiffbrüchigen Schaschramm aus dem Volk der Grenators. Dieser konnte ihm jedoch keine brauchbaren Informationen über den Verbleib der HORNISSE geben. Der Aktivatorträger übergab ihn wenig später an ein Raumschiff seines Volkes. (Atlan 838)

Quelle

Atlan 838