Jagdpalast

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Jagdpalast diente Imperator Reomir IX. als mobiler Regierungssitz während seiner Jagdausflüge auf Planeten des Tai Ark'Tussan.

Technische Details

Der fliegende Palast war eine Spezialanfertigung auf Basis eines Flottentenders von 2800 Metern Durchmesser, dessen Oberkante in gelandetem Zustand 700 Meter aufragte. (Traversan 5)

Die tellerförmige Oberfläche des Tenders stellte eine Parklandschaft dar, in deren Mitte sich ein 200 Meter hoher und an der Oberkante 200 Meter durchmessender Trichterbau mit der eigentlichen Residenz des Imperators erhob. Das Areal war durch kunstvolle Gitter und Energiestrukturen an der Tenderkante gesichert. In den kleineren und größten Pavillons und Trichterbauten, die innerhalb des talartig gestuften Parks mit einem Bach und einem See standen, waren Teile des Hofstaates, das Gefolge und der Geheimdienst Tu-Ra-Cel untergebracht. (Traversan 5)

Auf dem erhöhten Rand der Oberseite waren Waffenkuppeln installiert, deren Projektoren eine 1000 Meter hohe Energiekuppel erzeugen konnten, von der alle Aufbauten und auch der Trichterbau im Zentrum überspannt wurden. (Traversan 5)

Angetrieben wurde der Palast durch Impuls- und Transitionstriebwerke. (Traversan 5 – Lexikon)

Geschichte

Im Jahre 5772 v. Chr. (12.402 da Ark) landete Reomir IX. mit seiner gesamten Regierung des Berlen Than an Bord des Jagdpalastes auf dem Planeten Links-Aubertan zu einem Jagdausflug. Hier traf Atlan in der Maske des Hochedlen Altao Ta-Camlo auf die Imperatrix Siamanth da Quertamagin und Ka'Chronntis Kemarol da Andeck. Als die Tu-Ra-Cel einen Anschlag auf ihn verübte, musste Atlan an Bord des Weltraumzirkus OSA MARIGA von Links-Aubertan fliehen. Der Geheimdienst hatte ihn als verschollenen Kristallprinzen identifiziert und versuchte nun mit seinem Tod jedes Risiko eines Machtkampfes um den Thron Arkons auszuschließen. (Traversan 5)

Quellen

Traversan 5, Traversan 5 – Lexikon