Kaddoko

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Kaddoko war ein Arkonide und im Jahre 10.497 da Ark Gouverneur des Kontinents KevKev auf Jacinther IV.

Erscheinungsbild

Er war ein zwergwüchsiger Mann von 140 Zentimetern Größe. Sein schiefer Mund erweckte einen verkniffenen Eindruck, so als sei er seit Jahren mies gelaunt. Die Augen waren schmal, das Haar schon stark gelichtet.

Geschichte

Im Jahre 10.497 da Ark trafen Atlan und Fartuloon in der Burg des Imperiumsbeauftragten Fertomash Agmon auf dem Kontinent Sebentool auf Kaddoko. Dieser hatte Agmon angeblich in Notwehr getötet und seine Stelle eingenommen. Doch nun fürchtete er sich vor der anstehenden Ankunft des Ökonomen Freemush. Fartuloon und Atlan versprachen, ihm zu helfen. Sie wollten dafür sorgen, dass Kaddoko zum Nachfolger Agmons ernannt werden würde. Dazu musste der Gouverneur jedoch nach KevKev zurückkehren, damit der Bevölkerung des Planeten ein natürlicher Tod Agmons vorgegaukelt werden konnte.

Auf KevKev zeigte der Gouverneur sein wahres Gesicht. Er ließ Atlan und Fartuloon im Gleiterhangar einfach stehen und reagierte bei späteren Zusammentreffen unwirsch und abweisend. Auch sein Geiz war an der Ausstattung seines Palastes erkennbar. Nur bei der technischen Ausstattung der Nachrichtengeräte war nicht gespart worden. Diese waren auf dem neuesten Stand, um den Gouverneur mit Informationen, speziell über die Machenschaften seiner Amtskollegen, zu versorgen.

Der Gouverneur behandelte Gefangene, die in heruntergekommenen Verliesen im Untergrund seines Palastes dahinschmachteten, sehr grausam. Sie mussten seelische und körperliche Qualen aushalten. Zum Tode Verurteilte wurden einfach die Klippen hinuntergeworfen und verschwanden auf Nimmerwiedersehen im Meer.

Als Atlan und Fartuloon bemerkten, dass Kaddoko große Befürchtungen hatte, dass der für Freemush inszenierte natürliche Tod des Imperiumsbeauftragten Fertomash Agmon durchschaut werden und der Gouverneur als Mörder entlarvt werden könnte, suchten sie ihr Heil in der Flucht aus dem Palast. Denn in diesem Fall waren sie für Kaddoko nicht mehr von Wert und somit ihr Leben in höchster Gefahr. Doch ihre Flucht war nur kurz. Sie wurden gefangen genommen und in ein Verlies gesperrt.

Atlan wurde von einem Roboter zur Hinrichtung abgeholt. Kaddoko wohnte mit sichtlichem Vergnügen dem Vorhaben bei. Doch der Gouverneur hatte nicht mit dem Eingreifen des Ökonomen gerechnet, dessen Truppen den Palast besetzten, noch ehe Atlans Todesurteil vollstreckt werden konnte. Kaddoko wurde festgenommen.

Quellen

Atlan 132, Atlan 134