Karaltron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Karaltron ist ein Planet in der Milchstraße, gelegen im Einflussbereich des Großen Imperiums. Diese Welt gehörte zur Zeit des Großen Methankrieges zum lebenswichtigen Defensivgürtel, der Arkon umgab.

Übersicht

Ein großer Kontinent zieht sich über Tausende von Kilometern vom Äquator bis zum Nordpol.

Der arkonidische Stützpunkt wurde auf einem Berg errichtet. Dazu wurde der Kegel der Erhebung abgetragen. Die Zentrale war in einem Kuppelbau untergebracht. Von hier aus wurden die in den umliegenden Bergen stationierten schweren Abwehrgeschütze gesteuert. Auf dem Planeten waren zahlreiche Stationen verteilt, die vollrobotisch arbeiteten.

Auch auf dem einzigen Mond waren ebenfalls schwere automatische Abwehreinrichtungen installiert. Die Reichweite der Waffen liegt bei mehreren Lichtjahren. Mit ihnen könnte eine ganze Raumflotte vernichtet werden.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark war Ermed Trelgron Kommandant der Stützpunktwelt, als ein kleines Kugelraumschiff mit Atlan und Fartuloon an Bord Karaltron anflog. Da das Schiff auf Funkanrufe nicht reagierte, wurde es von den Abwehrgeschützen abgeschossen. Um die beiden Schiffbrüchigen zu finden, wurde ein Spezialsuchkommando von Arkon angefordert. Ermed Trelgron und seine Frau Delgola versuchten, Atlan und Fartuloon, von denen sie nicht wussten, dass es nicht der echte Kristallprinz und der Bauchaufschneider waren, sondern von Tefrodern eingeschleuste Duplos, vor den Soldaten in Sicherheit zu bringen. Die beiden Gesuchten gelangten an Bord einer Nachrichtensonde zum Mond Karaltrons. Dort sabotierte der Duplo Atlans die positronischen Einrichtungen, um die Verteidigungsanlagen zu schwächen. Kurz danach setzte sich der Doppelgänger mit einer Nachrichtenkapsel Richtung Arkon ab.

Ermed Trelgron, der ebenfalls zum Mond geflogen war und von Prarak Dreymong verfolgt wurde, überwältigte seinen Stellvertreter. Bei dem kurzen Kampf feuerte Dreymong seine Strahlwaffe ab und beschädigte wertvolle Schaltungen. Trelgron schloss ihn in der Zentrale ein und gab dem Mann so die Gelegenheit, die Schäden zu reparieren. Der Sonnenträger selbst startete mit seinem Raumschiff, um die Verfolgung des Duplos aufzunehmen.

Quelle

Atlan 261