Karthagos Fall

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Karthagos Fall, auch Alternativplan Karthago oder Alternativplan Karthagos Fall, ist eine Planung des Terranischen Residenten, um die Verteidigungsflotte des Solsystems anzuweisen, sich im Falle des Scheitern des Krisenfalls Karthago kampflos zurückzuziehen.

Zitat: »[...] Alternativplan Karthago – lange vorbereitet und durchgerechnet – war ein Eingeständnis der eigenen Ohnmacht. Die Preisgabe der Erde. Ohne Chance, die Bevölkerung zu evakuieren. Gleiches galt für die übrigen Welten des Sonnensystems. Es ging nur noch darum, Sol vor der völligen Zerstörung zu retten. Das war die Wahl zwischen Beelzebub und dem Teufel. [...]« (PR 2067)
PR2282Illu.jpg
Sammelpunkt Gamma-Cenix
Heft: PR 2282 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Geschichte

Bis zum Jahr 1333 NGZ kam es zweimal zu Karthagos Fall.

Zum ersten Mal nach dem Angriff der von SEELENQUELL beeinflussten arkonidischen Flotte am 24. Januar 1304 NGZ. (PR 2067) Zum zweiten Mal im Rahmen der Invasion Gon-Orbhons am 13. März 1333 NGZ. (PR 2278)

Der Rückzugspunkt beim ersten Krisenfall war ein leerer Raumsektor namens Gamma-Cenix, etwa 800 Lichtjahre von Sol entfernt. (PR 2067) Beim zweiten Krisenfall versammelte Perry Rhodan die Heimatflotte wieder in Gamma-Cenix und zog sich dann ins Wega-System zurück. (PR 2282)

Quellen

PR 2067, PR 2278, PR 2282