Kontinuumsdämpfer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Kontinuumsdämpfer ist ein integrierter Bestandteil der Zeittransmitter im Besitz der Meister der Insel.

Funktionsweise

Er dämpft die Nullfeldechos, welche durch die Erschütterung des Raum-Zeit-Kontinuums aufgrund des Absoluten Nullfeldes bei der Benutzung eines Zeittransmitters entstehen. Die Dämpfung erfolgt dabei soweit, dass die Nullfeldechos nicht mehr mit einem Nullfeldspürer geortet werden können.

Alle Zeittransmitter und -Stationen der Meister der Insel sind mit einem Kontinuumsdämpfer ausgestattet, der bei der ordnungsgemäßen Bedienung einer voll funktionstüchtigen Anlage entsprechend funktioniert.

Geschichte

Im Jahre 50.076 v. Chr. entzogen sich die Gen-Modulatoren dem Dienst der Meister der Insel und verbargen sich auf Pigell. Sie planten langfristig die Besatzung des Zeittransmitters auszuschalten, und veränderten dafür ihre Gene, und die der Flora und Fauna von Tanos VI. Unter anderem schufen sie so die Poler, die Energie aus technischen Anlagen abziehen konnten.

Als die Besatzung der CREST III die Besatzung des Zeittransmitters unter dem Kommando des Zeitagenten Neskin auf Tanos VI, später Pigell, überlistete, und sie durch einen Angriff dazu brachte das Schiff um 500 Jahre in die relative Zukunft des Jahres 49.488 v. Chr. zu versetzen, war die Anlage noch vollständig funktionsbereit.

Vermutlich durch einen Angriff der Poler vor der Ankunft der CREST III wurde der Zeittransmitter so beeinträchtigt, dass es zu energetischen Unregelmäßigkeiten kam, aufgrund deren der Kontinuumsdämpfer bei der Ankunft des Flaggschiffes in der Zielzeit versagte. Das Nullzeitecho der Zeitversetzung breitete sich aus, und wurde von den Nullfeldspürern der Meister der Insel geortet.

Anmerkung: Die Vermutung, dass das so verursachte Nullzeitecho im Jahre 2435 die Kristallagenten und später letztlich die so genannte Zeitpolizei auf den Plan rief, ist nicht stichhaltig, da sich das Ereignis 51.923 Jahre in der Vergangenheit befindet. Anzunehmen ist eher, dass die Manipulationen eines akonischen Kommandos im 25. Jahrhundert, an dem nunmehr defekten Zeittransmitter, für ein erneutes Nullzeitecho sorgten, welches geortet wurde.

Quellen

PR 271, PR 272, PR 273, PR 354