Mnemodeceptor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Mnemodeceptor ist ein Erinnerungstäuscher.

Wirkungsweise

Ein Mnemodeceptor erzeugt bei den Menschen in seiner Umgebung eine Erinnerungstäuschung, das heißt er lässt im Bewusstsein seines Gegenübers das Bild einer Person entstehen, die er einmal sehr geliebt hat – der Mnemodeceptor wird als diese Person erkannt. Dies ist eine Gabe, die der Erinnerungstäuscher nicht steuern kann. (PR-Jupiter 4, S. 44)

Bekannte Mnemodeceptoren

Geschichte

Am 12. Februar 1461 NGZ hatte Perry Rhodan auf der Faktorei MERLIN eine Unterredung mit Oread Quantrill. Als dieser den Besprechungsraum betrat, sah Perry Rhodan in Quantrill seinen verstorbenen Sohn Thomas Cardif. Quantrill klärte Rhodan über seine Paragabe auf. (PR-Jupiter 4, S. 43 f)

Noch am selben Tag hatte Mondra Diamond ein ähnliches Erlebnis mit Oread Quantrill. Sie sah bei ihrem ersten Zusammentreffen ihren und Perry Rhodans Sohn Delorian als etwa Zwölfjährigen vor sich stehen. (PR-Jupiter 7, S. 4 f)

Quellen