PLATEAU

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das PLATEAU gehört zu den wichtigsten Einrichtungen der Kosmokraten in der Galaxie Erranternohre. Es handelt sich dabei um einen Treffpunkt im Leerraum zwischen den Sternen, der offenbar der Verantwortung Cairols unterliegt.

Das PLATEAU ist eine Pararealität, die von Protomaterie umgeben und normalerweise im Hyperraum versteckt ist.

Übersicht

Wenn man sich auf dem PLATEAU befindet, sieht es aus wie ein 200 m durchmessender Tafelberg, der von Nebel umgeben ist. Dieser Nebel zieht sich hoch bis in den »Himmel«. Jenseits des Nebels befindet sich wahrscheinlich eine instabile Pararealität, weshalb man diesen Tafelberg nicht ohne Raumschiff verlassen kann. Der Boden des PLATEAUS ist mit schwarzen Kieseln, die weiß gepunktet sind, gleichmäßig bedeckt. In der Mitte des PLATEAUS befindet sich ein kuppelförmiges Gebäude. Der ganze Ort ist von einer Aura des Unnatürlichen und Fremden erfüllt. (PR 1988)

Das Gebäude besteht im Inneren nur aus einer großen Halle und dem Gang, der zu ihr führt. Im Gang befindet sich ein Automat, der Nahrung und Getränke bereitstellt, wie sie für Maunari-Körper verträglich sind. An der Stirnwand der Halle befinden sich 10 Kreise, in zwei Reihen übereinander. Es handelt sich dabei um Stasisröhren für Maunari. Die biologischen Hinterlassenschaften der Besucher des PLATEAUS werden von kleinen Robotern beseitigt, die bisher aber nicht einmal die Diener der Materie gesehen haben. (PR 1988)

Geschichte

Die Generation der Diener der Materie um Torr Samaho, die vor 2,8 Millionen Jahren ihren Dienst antrat, war offenbar die erste, die Maunari-Körper benutzen musste. Diese wurden ihnen auf dem PLATEAU verliehen. (PR 1988)

Der erste Diener, der von Cairol I hierher gebracht wurde, war Torr Samaho. Dieser versuchte, den Bereich jenseits des Nebels zu erkunden, gab aber auf, als er einsehen musste, dass dies mit seinem Tod enden würde. (PR 1988)

Nach etwa 20 Jahren brachte Cairol dann Paradyn Smonker, ein Krötenwesen von etwa 1 m Größe auf das PLATEAU. Nachdem Paradyn Smonker seinen humanoiden Maunarikörper unter Kontrolle hatte, warf er in einer stillen Geste seinen alten Körper über den Rand des PLATEAUS. Von nun an nutzten Torr Samaho und Paradyn Smonker ihre Zeit, indem sie als Sparringspartner gegeneinander kämpften oder sich gegenseitig Hilfestellung gaben, damit der andere sich bei Experimenten nicht geistig im Hyperraum verlor. (PR 1988)

Weitere 90 Jahre später brachte Cairol die restlichen sieben Kandidaten, die nacheinander ihre Körper aufgaben und in einen Maunarikörper überwechselten. Als schließlich alle neun zukünftigen Diener der Materie in ordnungsgemäßem Zustand waren, erschien der Kosmokrat Hismoom im zehnten Körper und erklärte ihnen ihre zukünftigen Verantwortungsbereiche. Daraufhin erschienen die Kosmischen Fabriken über dem PLATEAU und nahmen ihre neuen Kommandanten an Bord. (PR 1988)

Auch danach versammelten sich die Diener der Materie dort, aber nur alle paar hunderttausend Jahre, und immer nur alle neun auf einmal. (PR 1988)

Torr Samaho betrat im März 1292 NGZ zum letzten Mal das PLATEAU, um die Verantwortung für den Verlust MATERIAS zu übernehmen. Dort wurde ihm von Cairol III nicht nur der Titel eines Dieners der Materie aberkannt, sondern auch die Psi-Verstärker-Funktionen seines Anzugs der Macht zerstört. (PR 2092)

Quellen

PR 1987, PR 1988, PR 2092