Psollien

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Psollien war ein Kolonialarkonide vom Planeten Erskomier.

Erscheinungsbild

Seine Haut war dunkel, das Haar lockig und schwarz. (Atlan 179)

Charakterisierung

Psollien war geldgierig und ging Schwierigkeiten gern aus dem Weg. Er sprach schnell und in kurzen Sätzen. (Atlan 179)

Er pflegte immer wieder das rechte Ohrläppchen zwischen Zeige- und Mittelfinger zu nehmen, so als wollte er ein Hörgerät oder einen Miniempfänger festhalten. (Atlan 293)

Geschichte

Psollien gehörte im Jahre 10.483 da Ark einer Gruppe um Orbanaschol an, die den Sturz des Imperators Gonozal VII. vorbereitete. Orbanaschol hatte ihn bei einer Jagdexpedition kennengelernt und sich seiner Sympathie versichert.

Er war zwar nicht unmittelbar an der Ermordung Gonozals beteiligt, wurde aber nach der Machtergreifung Orbanaschols zum Gouverneur von Erskomier ernannt. (Atlan 179)

Doch seine Amtszeit währte nicht allzu lange. Der neue Imperator wollte sich des letzten verbliebenen Mitwissers entledigen. Psollien war gezwungen, die Flucht zu ergreifen. Dabei zog er sich eine Strahlenerkrankung zu, die ihn langsam entstellte und zu einem Krüppel werden ließ.

Nach langer Flucht landete er auf Celkar, wo ihm Kaarfux zu einer neuen Identität verhalf. Als Fralwerc ließ er seinem Gönner wertvolle Informationen zukommen und rettete mit seinen Leuten zahlreichen zum Tode Verurteilten das Leben, indem er sie in der Unterwelt des Gerichtsplaneten aufnahm.

Als im Jahre 10.500 da Ark Kaarfux mit Atlan und Fartuloon bei den Ausgestoßenen Zuflucht suchte, fürchtete Psollien vom Kristallprinzen erkannt zu werden. Er versuchte, Atlan und den Bauchaufschneider unauffällig in einen unterirdischen Säuresee zu stoßen. Doch im letzten Moment erkannte ihn Atlan an der typischen Handbewegung. Mit einer schweren Strahlwaffe eröffnete Psollien das Feuer, verfehlte aber die beiden Männer. Kaarfux und Yacori trafen ein, griffen aber trotz Psolliens Aufforderung nicht in den Kampf ein. Durch Strahlschüsse verriet Psollien seinen Standort. Atlan und Fartuloon feuerten gleichzeitig. Psollien warf sich in seinen Sessel, der von mehreren Schüssen getroffen wurde. Das arg in Mitleidenschaft gezogene Gefährt kippte mit Psollien in die aufschäumende Flüssigkeit des Säuresees und versank. Jetzt war nur noch ein Mörder Gonozals VII. am Leben  – Orbanaschol. (Atlan 293)

Quellen

Atlan 179, Atlan 293