Pynther Äslinnen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Positroniker Pynther Äslinnen war Teil des Konzeptes Chung Lo.

Erscheinungsbild

Wenn Äslinnen den Körper steuerte, hatte dieser einen leicht hüpfenden Gang. Die Finger bewegten sich stets so, als ob er mit den Schaltern und Reglern einer Positronik arbeiten würde.

Charakterisierung

Er hatte einen trockenen Humor. Wenn er das Gefühl hatte, dass man sich über seine Hingabe zu Positroniken lustig machte, konnte er sehr störrisch werden. Ansonsten war er jedoch ein gutmütiger und anspruchsloser Charakter.

Geschichte

Beim Sturz Terras durch den Schlund nahm ES sein Bewusstsein auf und gab es in dem Konzept Chung Lo unkontrolliert am 30. September 3583 wieder ab.

Das Konzept erwachte auf der Raumstation SI-RS-290, ohne dass eines der Bewusstseine eine Erinnerung darüber hatte, wie sie dorthin gelangt waren.

Um ihre Situation zu klären, bot Äslinnen seine Hilfe an. Er beauftragte die Positronik der Station damit, die Ursache für die Existenz des Konzeptes zu untersuchen. Die Positronik folgerte aus der Tatsache, dass ein Wesen, das aus sieben Bewusstseinen bestand, kein Terraner sein konnte. Als Konsequenz aus dieser Schlussfolgerung aktivierte die Positronik die Waffensysteme der Station und machte mit ihren Robotern Jagd auf das Konzept.

Äslinnen gelang es mit Hilfe des Astronomen Abd el Pumán, einen Notruf per Hyperfunk auszusenden. Das Überleben des Konzeptes gelang in der Folgezeit nur durch das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Bewusstseine. Da ein Kampf auf Dauer aussichtslos erschien, setzte sich das Konzept in den Weltraum ab.

Dort wurde das Konzept von einem Raumschiff der Blues gerettet und auf dem Planeten Wirgler abgesetzt. Auf dieser Welt wurden die Fähigkeiten des Positronikers nicht benötigt und so war das Bewusstsein meist inaktiv.

Als die Überschweren das Konzept nach 13 Tagen auf Wirgler gefangen nahmen und den Laren übergeben wollten, verschwand das Konzept spurlos.

Quelle

PR 809