Robert Archibald

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Robert Archibald war Terraner und Kunsthändler im Garbus-Distrikt.

Erscheinungsbild

Er war ein fettleibiger Mann, der mehr als zwei Meter groß war und fast 150 kg wog. Ein dichter Bart verdeckte die Narben, die er von einer exotischen Krankheit zurückbehalten hatte. Die blauen Augen wirkten durch die dicken Gläser seiner Brille größer, als sie tatsächlich waren. Archibald vertrug keine Kontaktlinsen und wollte keine Verdichtungsprojektoren zur Korrektur der Sehschwäche tragen. (PR 1021)

Charakterisierung

Der Kunstagent interessierte sich nur für den Profit. In geschäftlicher Hinsicht war er gefühllos. Garret Aglent bezeichnete ihn als »Hyäne« und behauptete, Archibald habe jemanden, dem er die Schuld für einen finanziellen Verlust gab, in den Tod getrieben. (PR 1021)

Geschichte

Garret Aglent brachte Archibald dazu, den Künstler Addison Uptigrove unter Vertrag zu nehmen und einige seiner Werke in einer Ausstellung unterzubringen, die am 15. Oktober 424 NGZ in Terrania eröffnet wurde. Archibald willigte ein, übervorteilte den schüchternen jungen Mann jedoch. Viele Kunstwerke, darunter jene Uptigroves, wurden von Icho Tolot zerstört. Der Haluter war von Seth-Apophis rekrutiert worden und hatte zu toben begonnen. Archibald entschädigte Uptigrove nicht. Er selbst beklagte sich bei Perry Rhodan, der kurz nach Tolots Amoklauf persönlich erschien. Rhodan sicherte ihm Schadensersatz zu. (PR 1021)

Quelle

PR 1021