Shuftarr

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das Volk der Shuftarr stammt aus dem Kugelsternhaufen Virginox.

Einer ihrer Hauptplaneten ist Tatas II. (PR 2102, S. 8)

Erscheinungsbild

Die Shuftarr sind insektoid und etwa 2,50 m (mehr als eineinhalb Yabaal) groß. Ihr Körper ist dreigliedrig. Sie haben vier Arme und zwei nach hinten abgeknickte Beine. Der Chitin-Körperpanzer ist schwarz, die Arme dunkelbraun und lederartig. Der dreieckige Schädel trägt lange Fühler und riesige Facettenaugen. Aus der Spitze des Kopfes ragen zwei kräftige Beißzangen hervor. Auf dem Rücken befinden sich vier durchsichtige Flügelstummel. (PR 2102, S. 32)

Trotz ihrer Größe sind die Shuftarr keineswegs behäbig, sondern muskulös und äußerst schnell. Sie verfügen auch über eine gewaltige Sprungkraft in den Beinen. Da ihre Heimatwelt eine Schwerkraft von 1,7 Gravos hat, sind Sprünge von mehr als fünf Metern aus dem Stand keine Seltenheit.

Charakterisierung

In Virginox sind die Shuftarr die größte Industriemacht. Seit wenigen Jahrzehnten (vor 1311 NGZ) sehen sie ihre Position jedoch durch das aufstrebende Volk der Jankaron bedroht.

Bekannte Shuftarr

Gesellschaft

Das Oberhaupt der Shuftarr ist eine Insektenkönigin, die Shuflarrz genannt wird. Die gewöhnlichen Shuftarr sind sehr bescheiden in ihren Ansprüchen und geborene Befehlsempfänger.

Raumschiffe

Als Raumschiffe verwenden die Shuftarr Walzenraumer von bis zu einem Kilometer Länge, die aber ziemlich dick wirken. Im Gegensatz zur sonstigen Schiffsbauphilosophie landen diese Schiffe hochkant.

Geschichte

Über die Geschichte der Shuftarr ist nichts bekannt, doch stellen sie im 14. Jahrhundert NGZ offenbar seit mehreren Jahrhunderten die dominierende Handels- und Industriemacht von Virginox dar. Sie verfügen auch über die fortschrittlichste Technologie, auch wenn sie wie die anderen Völker Virginox' nicht über Transitionstriebwerke und Impulskanonen hinausgekommen sind.

In den letzten Jahrzehnten vor 1311 NGZ haben sie mit den Jankaron eine wachsende Konkurrenz in Sachen Handel bekommen. Die Shuftarr gehen derart rigoros gegen die Konkurrenz vor, dass sie sogar ein Kopfgeld auf jeden aufgegriffenen Jankaron ausgesetzt haben.

Quellen

PR 2102, PR 2137