Sivera Mangassar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Sivera Mangassar war ein Angehöriger des Volkes der Aras.

Erscheinungsbild

Er war uralt und kahlköpfig. Im Jahre 2408 war er vollkommen blind. Auf der Schulter trug er die so genannte Eule.

Eule

Bei der Eule handelte es sich um eine Sehhilfe, die der Ara an einem biegsamen Bügel aus rostfreiem Stahl auf der Schulter trug. Das Gerät wurde von zwei dünnen Lederbändern in Höhe des Schlüsselbeins stabilisiert. Die Bänder waren mit dem Hüftgürtel verbunden.

Die Eule bestand aus zwei Objektiven, in die hochempfindliche Linsen eingebaut waren. Je ein dünnes Kabel führte von der Eule durch ein winziges Loch neben den Augen direkt zu den beiden Sehnerven. Auf diese Weise wurden die von den Linsen weitergeleiteten Impulse im Gehirn des Aras verarbeitet und ermöglichten ihm ein plastisches Sehen.

Charakterisierung

Durch die lange Einsamkeit war der alte Ara etwas schrullig geworden und bediente sich einer Sprache, in der er eigens von ihm entwickelte Begriffe verwendete.

Geschichte

Vor rund 15 Jahren (ausgehend von 2408) war er mit seiner uralten Raumyacht auf Blind Man's World gelandet. Er richtete sich auf einer paradiesischen Insel häuslich ein und wollte hier seinen Lebensabend verbringen. Im Juni 2408 tauchte der USO-Spezialist Sinclair M. Kennon auf. Er war von Quinto-Center geflohen, um den dort befindlichen zahlreichen Robotern zu entgehen. Er trat in seiner Vollprothese, entblößt von der organischen Hülle, dem alten Ara gegenüber, der ihn davon überzeugen konnte, wieder zurückzukehren und sich seinen Aufgaben zu stellen.

Quelle

Atlan 31