Umperos

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Umperos, auch Umperos-Drosselpositronik genannt, überwachte die Karakettas bei einem Karaketta-Rennen.

Aufbau

Das würfelförmige Gerät besaß einige Ausläufer, an denen unterschiedlich große Kugeln saßen. Es stand in permanentem Funkkontakt mit den Autopiloten der einzelnen Gondeln. (Traversan 11)

Aufgaben

Der Umperos hatte zwei maßgebliche Aufgaben. Zum einen sollte er Unfälle während des Rennens durch Eingriff in die Steuerung der Gondeln verhindern. Dies geschah, wenn der Fahrer mit seiner reinen Handsteuerung schwere Fehler beging und abzustürzen oder zu verunfallen drohte. Zum anderen glich der Umperos mögliche technische Unterschiede zwischen den Gondel-Modellen aus, da es rein auf das fahrerische Können ankommen sollte. (Traversan 11)

Geschichte

Im Laufe der Jahrhunderte der Renngeschichte wurde der Umperos eingeführt. Selbst Imperatoren wagten nicht, ihn zu manipulieren. (Traversan 11)

Zum folgenreichsten Ereignis mit einem Umperos kam es im 4326. Rennen am 2. Prago der Coroma 12.402 da Ark (5772 v. Chr.). Leuhar da Merrit, Anwärter auf den Posten des Kurs des Brysch-Sektors, versuchte, seinen Konkurrenten Timberkan da Copper, der auch am Rennen teilnahm, durch Sabotage des Umperos auszuschalten. Der Umperos explodierte mitten im Rennen und ließ einige der Gondeln abstürzen. Das eigentliche Ziel, die MEGOLIBELL da Coppers, konnte jedoch sicher landen. Das Rennen wurde abgebrochen. (Traversan 11)

Quelle

Traversan 11