Anun-Faeris

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Anun-Faeris ist eine Wasserwelt nahe dem Zentrum Hangays. Während Hangays Zeit als Proto-Negasphäre befand sich der Planet im vom Kernwall umschlossenen Zentrumsbereich.

Astrophysikalische Daten: Anun-Faeris
Sonnensystem: Faeris
Galaxie: Hangay
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,13 Mio. Lichtjahre
Monde: mind. 2
Typ: Wasserwelt
Schwerkraft: erdähnlich
Atmosphäre: erdähnlich
Bekannte Völker
Ckornauten

Übersicht

Anhand einer Aussage von Avorru, der Anun-Faeris abwertend als »Salzwasserkugel« bezeichnet, kann geschlossen werden, dass der Planet größtenteils von einem Ozean bedeckt ist. Mindestens ein Archipel ist von Ckornauten bewohnt, andere eventuell vorhandene Inseln oder Archipele liegen außerhalb der Reichweite der Ckornauten. Etwa 1500 km entfernt von diesem Archipel befindet sich eine kleine Insel, auf der sich im Jahre 1347 NGZ eine Funkstation der Terminalen Kolonne TRAITOR befand.

Bekannte Städte

Mhuirra - Siedlung der Ckornauten

Geschichte

Im November 1347 NGZ zog sich die nach Angriffen der Galaktiker und des WELTWEISEN angeschlagene Raumstation GLOIN TRAITOR ins Faeris-System zurück. Der WELTWEISE, der zuvor den Elementar-Quintadimtrafer beschädigt hatte und sich danach im Schutzschirm der Nadel des Chaos verfangen hatte, kam frei, als GLOIN TRAITOR den Schutzschirm bei der Ankunft im Faeris-System abschaltete. Um sich regenerieren zu können, materialisierte der WELTWEISE in körperlicher Form in der Lagune eines Atolls und setzte gleichzeitig 22 ehemalige Prozessoren ESCHERS ebenfalls in körperlicher Form auf der Insel ab. Die ehemaligen Prozessoren schleppten den Weltweisen ins offene Meer, wo er sich zusehends erholte, jedoch noch bewusstlos blieb. Später zogen sie ihn mit drei Booten zu dem von den Ckornauten bewohnten Archipel. Während dieser Überfahrt wurden sie von großen Meeresraubtieren angegriffen, welche zwei der Terraner töteten, bevor Matheux Alan-Bari sie mit Hilfe einer vom Weltweisen verliehenen Paragabe töten konnte.

Auf einer Insel des Archipels nahmen die Terraner und der Weltweise Kontakt mit dem Ckornauten Sahmsivil, der kurz zuvor bei einem Angriff der Mor'Daer seine gesamte Schulklasse – 15 Kinder – verloren hatte, und seinem Vater Jozzepok auf, und entwickelten später den Plan, Perry Rhodan den Standort von GLOIN TRAITOR mitzuteilen. Sie hatten die gigantische Station im nächtlichen Himmel des Planeten sehen können. Dazu teleportierten fünf Terraner sowie Sahmsivil in den 1500 km entfernten Außenposten der Kolonne. Während sich die Terraner daran machten, den Funkraum zu suchen, tötete Sahmsivil die Mor'Daer Nifolarqe, die zu diesem Zeitpunkt einen aus den Pelzen seiner Schulkinder geschneiderten Mantel trug, mit seiner Harpune.

Den Terranern gelang es schließlich, die Funkstation zu infiltrieren und ein starkes Peilsignal mit dem Inhalt »Hier GLOIN TRAITOR« zu senden. Unmittelbar darauf teleportierten sie in mehreren Etappen zurück zum Archipel und konnten beobachten, wie die Funkstation von GLOIN TRAITOR zerstört wurde.

Quelle

PR 2493