Avorru

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Avorru war ein Mor'Daer im Rang eines Kalmor der Terminalen Kolonne TRAITOR.

Charakterisierung

Avorru neigte zu salbungsvollen Ansprachen, worüber sich seine Untergebenen ohne sein Wissen lustig machten. Er vertrieb sich die Zeit gern mit seiner Gespielin Nifolarqe.

Geschichte

Im November 1347 NGZ befehligte Avorru einen kleinen Stützpunkt TRAITORS auf dem Planeten Anun-Faeris in Hangay. Er träumte davon, nach der Etablierung der Negasphäre einen privaten Raubzug starten und nach Belieben plündern zu können. Er gedachte, die Zeit bis dahin in dem abgelegenen und ruhigen Außenposten möglichst bequem zu verbringen. Mit dieser Versprechung machte er sich auch Nifolarqe gefügig.

Um seiner Geliebten den von ihr verlangten luxuriösen Pelzmantel schneidern lassen zu können, ließ er die auf Anun-Faeris lebenden Ckornauten jagen. Fünfzehn Kinder einer von Sahmsivil geleiteten Schulklasse, die sich auf Exkursion im Ozean befanden, fielen dem Jagdtrupp zum Opfer. Nur Sahmsivil kam mit dem Leben davon.

Als der WELTWEISE und 22 seiner wieder körperlich gewordenen Bestandteile – ehemalige menschliche Prozessoren ESCHERS – nach der Sabotage GLOIN TRAITORS auf dem Planeten materialisierten, nahm man ihr Erscheinen im Stützpunkt in Form hyperphysikalischer Peaks wahr. Avorru befahl sofort umfangreiche Suchmaßnahmen, diese blieben jedoch erfolglos.

Avorru starb vermutlich wie alle Besatzungsmitglieder des Stützpunktes, nachdem dieser von den Menschen, die der WELTWEISE mit Paragaben ausgestattet hatte, infiltriert worden war. Sie hatten ein Signal über Kolonnenfunk ausgestrahlt, das den Galaktikern die neue Position GLOIN TRAITORS verraten sollte. Der Stützpunkt wurde von einem der Kolonnen-Forts der Nadel des Chaos vom All aus vernichtet.

Quelle

PR 2493