Artmaccs

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Baahl-Rauch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Artmaccs sind Intelligenzen im Mahlstrom der Sterne.

Erscheinungsbild

Es handelt sich um etwa drei Meter lange Raupenwesen, deren Körper zwölffach eingeschnürt und von brauner Farbgebung ist. An jeder zweiten Einschnürung befinden sich zwei Gliedmaßen. Die vier hinteren Paare dienen der Fortbewegung, die beiden vorderen Paare fungieren als Arme. Die Armpaare sind etwas länger als die Beinpaare und verfügen über gut ausgebildete und geschickte Finger. Das vordere Drittel des Körpers kann aufgerichtet werden, so dass der Artmacc verschiedene Tätigkeiten ausführen kann. Der runde Kopf hat zwei große, hervorstehende Facettenaugen und einen breiten, rachenförmigen Mund mit schmalen Lippen.

Bekannte Artmaccs

Gesellschaft

Regierung

Die Artmaccs werden von einem Imperator absolutistisch regiert. Dem Herrscher stehen mehrere Berater, angeführt von dem Ersten Berater, zur Seite.

Sitten und Gebräuche

Das Tragen von Doppelnamen ist nur den zahlreichen Mitgliedern des Herrscherhauses erlaubt. (PR 686, S. 56)

Der Baahl-Rauch findet als eine staatlich sanktionierte Droge eine breite Verwendung. (PR 687, S. 8)

Entsprechend den anatomischen Gegebenheiten der Artmaccs wird das Zwölfteilen als Todesstrafe angewandt.

Technik

Raumschiffe

Sieben artmaccsche Raumschiffe waren im Mai 3460 noch funktionsfähig, ihr technischer Zustand ließ jedoch viel zu wünschen übrig. (PR 686, S. 36) Sie hatten die Form eines Kastens von 200 Metern Länge und einem Querschnitt von 10 mal 10 Metern. (PR 686, S. 37)

Geschichte

Einst war das Volk der Artmaccs in den Mahlstrom der Sterne verschlagen worden und hier degeneriert. Im Mahlstrom waren sie zufällig auf 22.000 gestrandete, lemurische Raumschiffe gestoßen. Siebzehn der Schiffe wurden von den insgesamt etwa 8000 Artmaccs besetzt. Es gelang ihnen, jegliches Eindringen von Fremden in diese Flotte zu unterbinden. (PR 686, S. 29)

Im Mai 3460 sollte das 18. Schiff besiedelt werden. Dabei stießen zwei Techniker, Bemmatsch und Gregsotsch, auf die terranischen Wissenschaftler, die versehentlich über das Gercksvira-Sonnenfünfeck zu der gestrandeten Flotte transmitiert wurden. (PR 686, S. 29) Etwas später hatte auch Alaska Saedelaere Kontakt zum Techniker Grotsch. (PR 687, S. 42 ff.)

Quellen

PR 686, PR 687