Blahur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Blahur war ein Komet im Kugelsternhaufen M 13.

Übersicht

Der Himmelskörper beschrieb eine äußerst komplizierte Bahn, die ihn durch mehr als 20 Sonnensysteme führte. Auf seiner Reise durchquerte er auch das System Arkon. Dabei erstrahlte der von der Sonne wegzeigende Kometenschweif in schillernden Farbschleiern, die ein scheinbares Eigenleben entwickelten. (Blauband 31, S. 180)

Geschichte

In den Jahren 6320 bis 6330 da Ark, als Imperator Gonozal III. das Projekt Tiga Ranton schuf, wurde Blahur "eingefangen" und Teil des Arkon-Systems. Schon damals wurde der Komet ausgehöhlt; in seinem Innern errichtete man eine kleine Station. (Blauband 31, S. 384)

Im Jahre 10.498 da Ark war Blahur auf dem Weg durch das Arkon-System. Die Arkoniden nutzten die Gelegenheit, das kosmische Schauspiel zu bewundern. Tausende kleine Raumschiffe umschwirrten den Kometen, um das Farbenspiel aus nächster Nähe bestaunen zu können. (Blauband 31, S. 180)

Die geheime Station diente lange Zeit Yagthara und ihrem engsten Begleiter Abton Cehar als Versteck. Nachdem Ertonh Regir da Quertamagin von der POGIM verhaftet worden war, verriet er im Todeskampf das Versteck. Die POGIM setzte eine kleine Flotte von Kampfschiffen in Marsch, die den Kometen zusammenschoss und nur kleine Bruchstücke zurückließ. (Blauband 31, S. 384) Von den sich im Innern Blahurs aufhaltenden Rebellen konnten nur Yagthara, Abton Cehar, Ra und Bel Etir Baj entkommen. (Atlan 213)

Anmerkung: Blauband 31, S. 384 spricht von Notfallsicherungen, die für diesen Fall getroffen worden waren, so dass berechtige Hoffnung auf Rettung der Rebellen bestand.

Quellen