Blue (Planet)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Planeten. Für weitere Bedeutungen, siehe: Blue.

Blue ist ein Planet in der Sternenballung Bumerang.

Astrophysikalische Daten: Blue
Sonnensystem: namenlos
Galaxie: All-Mohandot (Bumerang)
Rotationsdauer: 27 h
Schwerkraft: > 1 g

Übersicht

Der Planet ist erdähnlich. Er ist der einzige Planet einer namenlosen Sonne. Die Schwerkraft beträgt geringfügig mehr als 1 g, ein Tag dauert 27 Stunden. Es gibt sechs Kontinente. In einem Kontinent auf der nördlichen Hemisphäre, dessen Form einem menschlichen Kopf gleicht, klafft im Jahre 3791 ein mehrere Kilometer tiefer Krater, der fast ein Drittel des gesamten Kontinents ausfüllt. (Atlan 535)

Eine bekannte Siedlung ist Merrech. (Atlan 535)

Bewohner

Auf Blue haben sich humanoide Intelligenzwesen entwickelt, die im Jahre 3791 auf einer relativ primitiven Zivilisationsstufe stehen. Der Name dieses Volkes ist nicht bekannt. Die Eingeborenen sind 1,50 Meter groß und haben eine dunkelbraune Haut. Auf den Schultern ist eine perlmutterartige Kruste zu erkennen. Die Lebenserwartung liegt bei etwa 30 Jahren. Der Tod wird durch die bis dahin extrem angeschwollene Leber herbeigeführt. Dieser Umstand wird jedoch nicht als Krankheit gesehen, sondern als unabwendbare Tatsache. Darauf resultiert die Haltung gegenüber Kranken, denen nur die nötigste Hilfe entgegengebracht wird. (Atlan 535)

Im Körperinneren sammeln sich im Lauf des Lebens der Muschelfischer Rückstände von Muscheln an, die sie täglich verzehren. Diese Rückstände verdichten sich zu Perlen, die immer mehr werden und schließlich die inneren Organe schädigen. Sie haben einen Götterkult entwickelt und glauben, dass ihre Toten nur dann von den Göttern aufgenommen werden, wenn die Leichen in einen Vulkan geworfen werden, und wenn dessen Feuer daraufhin blau leuchtet. Tatsächlich ist dieses blaue Leuchten auf das Verbrennen der Perlen zurückzuführen. (Atlan 535)

Esker

Die Priester scheren sich bei der Priesterweihe den runden Schädel kahl und lassen sich die Ohrmuscheln abschneiden. (Atlan 535)

Die Eingeborenen bringen ihre Verstorbenen zu den Eskern, die ihnen bei dem letzten Weg in das Reich der Götter behilflich sind. Doch nicht jedem Verstorbenen wird der Weg durch das Tor zur Unendlichkeit von den Priestern gestattet. (Atlan 535)

Geschichte

Zu einem unbekannten Zeitpunkt sorgten die Ysteronen für das Entstehen des Kraters, weil sie ein ganzes Gebirge abtrugen, um das darin enthaltene Nickel abbauen zu können. Sie vernichteten den Planeten vermutlich nur deshalb nicht, weil sie auf die Perlen der Eingeborenen stießen, die für sie von größerem Wert waren als das Nickel. Sie besuchten den Planeten vermutlich noch mehrmals, um Eingeborene zu entführen und ihnen die Perlen zu entnehmen. Einer davon war der Vater des jungen Muschelfischers Doryt. Doryt wollte sich für den Frevel rächen, der seinem Vater angetan worden war. (Atlan 535)

Im September 3791 wurde die POLLUX unter dem Kommando Bjo Breiskolls in der Sternenballung Bumerang auf Erkundungsmission geschickt. Mit einer Space-Jet des Kreuzers erkundeten Breiskoll und einige Gefährten, zu denen auch der Bordmutant Capran gehörte, den Planeten Blue. Sie retteten Doryt und einige andere Eingeborene aus Seenot und entdeckten im Krater einen Hyperfunk-Peilsender, dessen Signal sie später nach Heimat-15 leitete. Die Solaner machten den Eingeborenen klar, dass die Perlen auch außerhalb des Körpers getragen werden konnten und ließen ihnen eine Maschine zurück, mit der sie sich selbst operieren konnten. (Atlan 535)

Capran, der sich an den Perlen bereichern wollte und Doryt unerlaubterweise operiert hatte, wurde auf dem Planeten zurückgelassen. Er wurde später von Doryts Raz-Rar getötet. (Atlan 535)

Quelle

Atlan 535