DOPPELBOX

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als DOPPELBOX wird im inoffiziellen Flottenjargon der LFT im Jahre 1346 NGZ eine spezielle Konfiguration von Raumschiffen der QUASAR-Klasse bezeichnet.

Technische Daten

Die DOPPELBOX entspricht einem Doppelwürfel von 3000 mal 3000 mal 6000 Metern Kantenlänge. Für eine DOPPELBOX wurden jeweils eine 3000-m-BOX der QUASAR-Klasse mit einer Leer-BOX verbunden. DOPPELBOXEN sind also Verbundraumer. (PR 2396)

Der eigentliche Raumer der QUASAR-Klasse besteht aus einem Kern-Würfel von 2000 m Kantenlänge und ist von 152 eigenständig flugfähigen MODUL-BOXEN mit einer Kantenlänge von 500 m umgeben. Die MODUL-Boxen verfügen über einen kleinen Plasmakommandanten, eigene Schutzschirmgeneratoren, Gravotron-Feldtriebwerken und für Überlichtetappen von bis zu einem Lichtjahr einen kleinen Hawk-II mit einer Gesamtreichweite von 1000 Lichtjahren.

Die zweite BOX ist eine modular aufgebaute Leer-BOX, die nur über Sublicht-Triebwerke verfügt und mit Reserveaggregaten, Ersatzteilen und Material für die Errichtung eines Stützpunktes ausgefüllt ist.

Sie besteht aus einem 2000 mal 2000 mal 1000 Meter großen Fracht­lager-Modul für die HAWKS, zwei 1500-m-Würfel, drei 100-m-Würfel, zwei quadratischen Platten mit 1500 mal 1500 Meter Länge und 500 Meter Höhe, sechs Quader mit 1000 mal 500 mal 500 Meter und 76 500-m-Würfel. Alle Module der Leer-BOXEN verfügen über Prallfeldgeneratoren, Traktorstrahlprojektoren, kleine Fusionsreaktoren und Gravopuls-Triebwerke zum Manövrieren. Die sechs Eckwürfel enthalten die Sublicht-Triebwerke der Leer-BOXEN und deren Energieversorgung. (PR 2409 – Kommentar)

Bekannte Schiffe

Geschichte

Die drei von Gucky ATHOS, PORTHOS und ARAMIS getauften DOPPELBOXEN brachen 1346 NGZ zusammen mit der RICHARD BURTON nach Hangay auf. Ihre Aufgabe war es, einen terranischen Stützpunkt zu errichten, um das Entstehen einer Negasphäre zu verhindern.

Im Bereich von Hangay wurden die Ultraschlachtschiffe der QUASAR-Klasse ATHOS, PORTHOS und ARAMIS und die Leer-BOXEN getrennt und die Leer-BOXEN an die mitfliegenden PONTON-Tender FOMALHAUT I, II und III gekoppelt. (PR 2409)

Quellen

PR 2396, PR 2398, PR 2399, PR 2408, PR 2409