Dahl-Dohl

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Dahl-Dohl († Juni 446 NGZ) war ein Kugelbauch an Bord des KLOTZES.

Erscheinungsbild

Sein kugelförmiger, grauhäutiger Körper hatte einen Durchmesser von rund einem Meter, insgesamt war Dahl-Dohl 1,60 Meter groß. Die überproportionalen Arme reichten bis auf den Boden. Seine Augen waren bernsteinfarben, der Mund breit. Die Hände wiesen jeweils sechs Finger auf. (PR 1330)

Geschichte

Wie alle anderen Intelligenzwesen an Bord des KLOTZES hatten auch die Kugelbäuche infolge des Strangeness-Schocks vergessen, wie ihre Maschinen zu bedienen waren und worin ihre Aufgabe bestand. (PR 1330)

Nachdem sie ihn in ihre Schaltzentrale gebeten hatten, übten Dahl-Dohl und Dahl-Neek im Juni des Jahres 446 NGZ unter der Anleitung von Ratber Tostan, der seinen klaren Verstand schneller wiedergewonnen hatte als sie, volle drei SWV-Perioden lang die Handhabung ihrer Geräte und Anlagen. Durch einen Bluff veranlasste Tostan die über die Vorratslager wachenden Mamositu, den bisher blockierten Nachschub an Lebensmitteln freizugeben. Die Kugelbäuche begannen mit der Verteilung. Nach Monaten des Mangels lief die Versorgung der Besatzung endlich wieder an. (PR 1330)

Mithilfe der Positronikschlüssel, über die die Kugelbäuche verfügten, hofften Ratber Tostan und sein Begleiter Posy Poos, einen der Beiboothangars öffnen zu können, um den KLOTZ endlich zu verlassen. In Begleitung von Dahl-Dohl und Dahl-Neek fuhren sie mit einem Rohrbahnzug los. Bei der Abfahrt kam es durch kurzzeitiges Versagen der Andruckneutralisatoren zu einem Unfall, beide Kugelbäuche starben. (PR 1330)

Quelle

PR 1330